Der Va­ter mach­te ei­nen ver­häng­nis­vol­len Feh­ler

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

den Flie­ger nach Kath­man­du ge­setzt wur­de. 7000 Ki­lo­me­ter von Duis­burg ent­fernt. Das Zeug­nis muss­te Biv­si nach­ge­schickt wer­den.

Biv­si und ih­re El­tern wa­ren recht­mä­ßig ab­ge­scho­ben wor­den. Ihr Va­ter hat­te nach der Flucht aus dem Bür­ger­kriegs­land Ne­pal vor 20 Jah­ren ei­nen Feh­ler ge­macht: Aus Angst vor spä­te­rer po­li­ti­scher Ver­fol­gung hat­te er bei den deut­schen Be­hör­den ei­nen fal­schen Na­men an­ge­ge­ben. „Mein ein­zi­ger Feh­ler“, sag­te er ein­mal. Er ha­be an­sons­ten in Deutsch­land im­mer Voll­zeit ge­ar­bei­tet und Steu­ern ge­zahlt. Aber in al­len In­stan­zen wur­de die Ab­schie­bung der Fa­mi­lie als recht­mä­ßig ein­ge­stuft. „Man hielt sich an die Rechts­la­ge“, sagt die El­tern­ver­tre­te­rin Eva Se­lic. „Aber ge­fühlt war es in je­dem Fall falsch.“

Biv­si und ih­re El­tern hat­ten Glück, das hört man von vie­len Un­ter­stüt­zern. Nur sel­ten wird ei­ne er­folg­te Ab­schie­bung rück­gän­gig ge­macht. Mit ei­nem Schü­ler­aus­tausch-Vi­sum durf­te Biv­si jetzt zu­rück­keh­ren. Ih­re El­tern dür­fen sie aus hu­ma­ni­tä­ren Grün­den be­glei­ten. Nach dem Abitur kann sie ei­nen Fol­ge­an­trag stel­len, soll­te sie ei­ne Be­rufs­aus­bil­dung ma­chen oder stu­die­ren wol­len. Ih­re al­te Woh­nung in Duis­burg hat der Ver­mie­ter frei­ge­hal­ten. Do­ro­thea Hüls­mei­er, dpa

Fo­to: dpa

Von Ge­füh­len über­wäl­tigt: Schü­le­rin Biv si ist zu­rück in Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.