Ein Un­ter­neh­men na­mens Mund­haar­mo­ni­ka

Hip Hop Vom Ro­cker wur­de Si­mon Ho­fe­lich zum Rap­per. Wie der Augs­bur­ger nun auf Er­folgs­kurs geht

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Feuilleton Regional - VON ERIC ZWANG ERIKSSON

Er trägt Me­lo­ne, tritt un­ter dem Na­men Mund­haar­mo­ni­ka auf und gilt in Mu­sik­krei­sen noch als Ge­heim­tipp. Doch das kann sich bald än­dern: Auf der Gerst­ho­fer Kul­turi­na zeig­te der smar­te Rap­per am Sams­tag­abend auf der gro­ßen Büh­ne vor der Stadt­hal­le, was in ihm steckt und be­geis­ter­te da­mit das Pu­bli­kum.

Ei­gent­lich heißt er ja Si­mon Ho­fe­lich, ist 1988 in Augs­burg ge­bo­ren und ist seit 2005 mu­si­ka­lisch un­ter­wegs. „An­ge­fan­gen hat das Gan­ze in ei­ner Schul­band“, er­in­nert sich Si­mon. „Da spiel­te ich Bass in ei­ner Al­ter­na­ti­ve-Rock-Band.“Da­mals ha­be es in sei­ner Schu­le nur zwei mu­si­ka­li­sche La­ger ge­ge­ben: das der Ro­cker und das der Hip-Hop­per. „Aus der Schul­band ist dann ei­ne fes­te Band ge­wor­den. Aber ir­gend­wann war das vor­bei“, er­zählt Si­mon wei­ter. Den Hip-Hop hat er erst spä­ter für sich ent­deckt, hat ein klei­nes Ton­stu­dio ge­grün­det und dort selbst Hip-Hop pro­du­ziert.

So rich­tig ernst aber wur­de das Gan­ze 2014 mit Ho­fe­lichs stu­di­en­be­ding­tem Um­zug nach Mün­chen. Da­mals traf er den Key­boar­der Andre­as Be­gert, der in Mün­chen Mu­sik stu­dier­te. „Wir tra­fen uns ein paar Mal und jamm­ten mit­ein­an­der und star­te­ten schließ­lich das Pro­jekt Mund­haar­mo­ni­ka mit wei­te­ren Mu­sik­stu­den­ten.“Mitt­ler­wei­le be­steht die Band aus Andre­as Be­gert (Key­boards und Pia­no), Fe­lix Ren­ner (Bass), Vin­cent Crusi­us (Drums) und Tem­ren De­mir­bo­lat (DJ). In Gerst­ho­fen war am Sams­tag noch Si­mons Bru­der Lu­kas Ho­fe­lich als Back­ground­sän­ger zu er­le­ben. Wei­ter­hin ge­hö­ren zur Cr­ew um Mund­haar­mo­ni­ka Mar­cel Chyl­la (Vi­deo) und Mat­thi­as Kies­lich (Ton, Li­veMix und Mix­down).

Es ist ei­ne kom­plet­te Pro­duk­ti­ons­fir­ma, die Si­mon Ho­fe­lich sich da zu­sam­men­ge­stellt hat. Denn auch die Mu­si­ker ha­ben im Pro­jekt Mund­haar­mo­ni­ka noch wei­te­re Auf­ga­ben jen­seits des Mu­si­zie­rens über­nom­men. So ar­bei­ten Andre­as Be­gert und Fe­lix Ren­ner als Pro­du­zen­ten, Tem­ren De­mir­bo­lat als Ma­na­ger und Si­mon sel­ber als Gra­fik­de­si­gner. „Das spart ei­ne Men­ge Geld und gibt uns gleich­zei­tig die vol­le Kon­trol­le über al­les, was wir pro­du­zie­ren“, be­grün­det Si­mon. „Uns war von An­fang an klar, dass die­ses Pro­jekt nur funk­tio­nie­ren kann, wenn wir das pro­fes­sio­nell auf­zie­hen. Und da­zu ge­hört eben mehr als nur das Mu­sik ma­chen.“

Mitt­ler­wei­le hat Si­mon sein ei­ge­nes klei­nes Stu­dio in Mün­chen ein­ge­rich­tet und die ei­ge­ne Plat­ten­fir­ma ge­grün­det. Doch ob­wohl Mün­chen in­zwi­schen zum Mit­tel­punkt sei­nes Schaf­fens ge­wor­den ist, bleibt er sei­ner Hei­mat Augs­burg treu. Das drückt sich in man­chen sei­ner Tex­te aus, die von Au­xCi­ty er­zäh­len oder vom groß­ar­ti­gen Lum­mer­land, aber auch in Sät­zen wie die­sen: „In Augs­burg ist al­les klei­ner, fa­mi­liä­rer. Es ist ein­fach toll, durch die Stadt zu ge­hen und al­le fünf Me­ter je­man­den zu tref­fen.“Am 25. Au­gust wird Mund­haar­mo­ni­ka üb­ri­gens er­neut in sei­ne Hei­mat­stadt zu­rück­keh­ren, auf dem Son­nen­deck ein Kon­zert ge­ben und das ers­te Al­bum fei­ern.

„Rap­test­dum­my“heißt es und wur­de auf dem ei­ge­nen La­bel Plat­tenmo­ped ver­öf­fent­licht. Fi­nan­ziert hat es die Band via Crowd­fun­ding. Als di­gi­ta­ler Down­load ist das Al­bum auf al­len be­kann­ten Platt­for­men er­hält­lich, die CD ist in­des auf 250 Ex­em­pla­re li­mi­tiert. „150 von den 250 ge­press­ten CDs sind an die Fans ge­gan­gen, die uns fi­nan­zi­ell un­ter­stützt ha­ben. Sie al­le ha­ben ei­ne per­so­na­li­sier­te Ausgabe er­hal­ten, was zwar teu­er war, aber ei­ne tol­le Ak­ti­on. Die ha­ben sich al­le to­tal ge­freut“, be­geis­tert sich Si­mon. O

Wer ei­ne der letz­ten Mund­haar­mo ni­ka CDs er­gat­tern will, kann dies über die Home­page der Band www.mund­haar mo­ni­ka.de tun.

CD

Fo­to: eric

Rap­per Mund­haar­mo­ni­ka auf der Kul­tu ri­na in Gerst­ho­fen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.