Dro­ge­rie Mül­ler kauft Abt in Ulm

Was sich in dem Kauf­haus än­dern soll

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Wirtschaft - VON MICHA­EL RUDDIGKEIT

Ulm

Es ist ei­ne di­cke Über­ra­schung im Ul­mer Ein­zel­han­del: Dro­ge­rie Mül­ler hat das Haus­halts­wa­ren­ge­schäft Abt am Müns­ter­platz ge­kauft. Das be­stä­tig­te der bis­he­ri­ge ge­schäfts­füh­ren­de Ge­sell­schaf­ter des Kauf­hau­ses, der Günz­bur­ger Ge­schäfts­mann Her­mann Hut­ter. Mül­ler über­neh­me die kom­plet­te Im­mo­bi­lie mit 5000 Qua­drat­me­tern Ver­kaufs­flä­che so­wie al­le 100 Mit­ar­bei­ter. Was Abt ge­kos­tet hat, ver­riet Hut­ter nicht.

Abt ist in Ulm und dar­über hin­aus ei­ne In­sti­tu­ti­on. Das Un­ter­neh­men wur­de 1879 als Ei­sen­wa­ren­groß­hand­lung ge­grün­det und ist bis heu­te ei­nes der be­kann­tes­ten Ge­schäf­te der Stadt. Töp­fe, Pfan­nen und Tel­ler gibt es dort eben­so wie Werk­zeu­ge und Kü­chen­ma­schi­nen, Künst­ler­far­ben und Spiel­sa­chen. Die Band­brei­te an Pro­duk­ten sol­le auch in Zu­kunft er­hal­ten blei­ben, sag­te Her­mann Hut­ter – eben­so der Na­me und die Mar­ke Abt. Das An­ge­bot wer­de je­doch er­gänzt, bei­spiels­wei­se um Par­fum. Was Mül­ler im De­tail plant, ist bis­lang nicht be­kannt. Fir­men­chef Er­win Mül­ler woll­te sich ges­tern da­zu nicht ge­gen­über

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.