Mi­nis­ter in Stadt­ber­gen

Ges­tern Abend Bei ei­nem Wahl­kampf­auf­tritt ver­spricht Joa­chim Herr­mann vom Lärm ge­plag­ten Stadt­ber­gen die Lö­sung

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite - VON CHRIS­TOPH FREY

Bay­erns In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann be­such­te ges­tern Abend Stadt­ber­gen. Was der CSUSpit­zen­kan­di­dat für die Bun­des­tags­wahl zu sa­gen hat­te.»Lo­ka­les

S. 1

Stadt­ber­gen

Nach der gro­ßen Nach­bar­stadt Augs­burg hat nun auch Stadt­ber­gen in sei­nem Gol­de­nen Buch ei­nen Ein­trag ste­hen, der viel Hoff­nung für die Zu­kunft macht. „PS, der De­ckel kommt“, hat In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann dort ges­tern Abend hin­ein ge­schrie­ben. Der CSU-Po­li­ti­ker ver­sprach den Stadt­ber­gen bei ei­nem Wahl­kampf­auf­tritt ei­ne Lö­sung für den von der viel be­fah­re­nen B 17 aus­ge­hen­den Stra­ßen­lärm.

Als der Star­gast kurz nach 19 Uhr ein­traf, reg­ne­te es leicht und die Kon­kur­renz von den Grü­nen hat­te ein Pla­kat ih­res Bun­des­tags­kan­di­da­ten Franz Bos­sek vor der Sport­hal­le plat­ziert. Mit Herr­mann hat die CSU im Augs­bur­ger Land ges­tern Abend die hei­ße Pha­se des Bun­des­tags­wahl­kampfs er­öff­net. Er sprach zum The­ma in­ne­re Si­cher­heit, hat­te aber vor al­lem für den west­li­chen Land­kreis Augs­burg gu­te Nach­rich­ten im Ge­päck.

Mehr Zü­ge für die Stau­den­bahn

Wie Herr­mann ges­tern sag­te, will der Frei­staat zum Start der Stau­den­bahn im Jahr 2021 noch ein­mal mehr Zü­ge be­stel­len als ur­sprüng­lich zu­ge­sagt. Nun sol­len werk­tags 20 Zug­paa­re zwi­schen Lan­gen­neuf­nach und Augs­burg ver­keh­ren, am Wo­che­n­en­de 19. Herr­mann: „Die­ses An­ge­bot ist nach oben of­fen.“Wenn vie­le Fahr­gäs­te kä­men, kön­ne auch noch auf­ge­stockt wer­den. Bis­lang hat­te der Frei­staat nur 18 Zug­paa­re zu­ge­sagt.

Hoff­nung mach­te Herr­mann den vom B-17-Lärm ge­plag­ten Stadt­ber­gern. Nach Ver­hand­lun­gen in Ber­lin sei er zu­ver­sicht­lich, dass die be­fah­re­ne Stra­ße am En­de un­ter ei­nen De­ckel kom­me. Herr­mann ver­sprach: „Ich wer­de da­für kämp­fen.“Für die­se Ein­hau­sung wer­de auch die Stadt Stadt­ber­gen ei­nen klei­nen Bei­trag leis­ten müs­sen, sag­te der In­nen­mi­nis­ter in sei­ner Re­de. Spä­ter folg­te dann der Ein­trag ins Gol­de­ne Buch der Stadt.

Am Ein­gang der Stadt­ber­ger Sport­hal­le gab es wie an­ge­kün­digt Ein­lass­kon­trol­len. Gro­ße Ta­schen wa­ren nicht zu­ge­las­sen, wäh­rend drin­nen der CSU-An­hang auf Herr­mann war­te­te. Auf den Tri­bü­nen wä­ren noch Plät­ze frei ge­we­sen, die Ver­an­stal­ter spra­chen von rund 300 Be­su­chern. Zu Be­ginn hat­te der CSU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Hans­jörg Durz die Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Bund und Bay­ern bei Ver­kehrs­pro­jek­ten ge­lobt. Die Auf­nah­me der Die­dor­fer B-300-Um­fah­rung, des drit­ten Glei­ses Rich­tung Ulm so­wie der Augs­bur­ger Ost­um­ge­hung in den Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan sei­en Mei­len­stei­ne.

Herr­manns Be­such in Stadt­ber­gen, wo am 24. Sep­tem­ber auch Par­tei­freund Paul Metz den Bür­ger­viel meis­ter­stuhl ver­tei­di­gen will, war der Auf­takt für ei­ne Rei­he von Auf­trit­ten von CSU-Grö­ßen in der Re­gi­on. Im Sep­tem­ber soll der frü­he­re Bun­des­mi­nis­ter Karl-Theo­dor zu Gut­ten­berg nach Schwab­mün­chen kom­men, in Neu­säß wird die Land­tags­prä­si­den­tin Bar­ba­ra Stamm er­war­tet. Der Ent­wick­lungs­hil­fe­mi­nis­ter Gerd Mül­ler ist für Fried­berg an­ge­kün­digt.

Ab­so­lu­ter Hö­he­punkt des Bun­des­tags­wahl­kamp­fes der Uni­on soll aber der Auf­tritt von Angela Mer­kel wer­den. Die Kanz­le­rin wird knapp zwei Wo­chen vor der Bun­des­tags­wahl im Bier­zelt auf dem Augs­bur­ger Plär­rer spre­chen.

Herr­mann wie­der­um ist Spit­zen­kan­di­dat der CSU bei der an­ste­hen­den Bun­des­tags­wahl und im Fal­le ei­nes Wah­l­er­fol­ges hei­ßer Kan­di­dat für den Pos­ten des Bun­des­in­nen­mi­nis­ters. Als baye­ri­scher In­nen­mi­nis­ter tritt er für weit­rei­chen­de Be­fug­nis­se der Si­cher­heits­be­hör­den im Kampf ge­gen Ter­ror und Ver­bre­chen ein. In Si­cher­heits­fra­gen, so be­ton­te er ges­tern, „bin ich für ei­nen star­ken Staat.“

Fo­to: Andre­as Lo­de

Er hat­te gu­te Nach­rich­ten für Stadt­ber­gen und die Re­gi­on da­bei: In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann mit Bür­ger­meis­ter Paul Metz, CSU Orts­vor­sit­zen­dem To­bi­as Schmid, Hans jörg Durz (MdB) und Stadt­ber­gens zwei­tem Bür­ger­meis­ter Michael Smi­schek (von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.