Lei­ters­ho­fen er­kämpft sich die Punk­te

Kreis­li­ga Augs­burg Auf der Alm fei­ert Trai­ner Char­ly Pe­cher ei­nen ge­lun­ge­nen Ein­stand. Auch der TSV Zusmarshausen darf beim Früh­schop­pen­spiel in Gög­gin­gen fei­ern

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land -

Land­kreis Augs­burg Bes­ser hät­te die Sai­son für den TSV Zusmarshausen in der Kreis­li­ga Augs­burg nicht be­gin­nen kön­nen. Das Kehr­le-Team sieg­te beim Früh­schop­pen-Spiel in Gög­gin­gen mit 2:0. TSV Gög­gin­gen – TSV Zus­mars hau­sen 0:2 (0:1) Ei­nen ver­dien­ten Auf­takt­sieg lan­de­ten die Grün-Wei­ßen zu frü­her St­un­de beim TSV Gög­gin­gen. Von An­fang an dik­tier­ten die Kehr­le-Schütz­lin­ge die Par­tie und To­bi­as Kuchenbaur er­ziel­te mit ei­nem herr­li­chen Schuss die ver­meint­li­che Füh­rung (20.), doch das Schieds­rich­ter­ge­spann ent­schied zur Ver­wun­de­rung der Au­to­bah­ner auf Ab­seits. Nach 35 Mi­nu­ten sprang Gög­gin­gens Ma­xi­mi­li­an Pfeif­fer dann ein Frei­stoß an die Hand – Elf­me­ter und die Am­pel­kar­te wa­ren die Kon­se­quenz für den De­fen­siv­ak­teur. Den fäl­li­gen Straf­stoß ver­wan­del­te Va­len­tin Jau­mann si­cher (35.). Zusmarshausen blieb am Drü­cker und Daniel Neff ver­wan­del­te in der 48. Mi­nu­te ei­nen wei­te­ren Hand­elf­me­ter zur be­ru­hi­gen­den 2:0-Füh­rung. Im An­schluss ver­pass­ten es vor al­lem Mar­co St­ein­le und Va­len­tin Jau­mann, das Er­geb­nis wei­ter in die Hö­he zu schrau­ben. Am En­de stand ein voll­auf ver­dien­ter Sieg für die Zus­ser fest, der Mut für die nächs­ten Auf­trit­te macht. Zu

schau­er: 80 (nff)

● TSV Din­kel­scher­ben – FC Kö­nigs

brunn 3:3 (2:2) Es war ein tur­bu­len­ter Auf­takt in der Kreis­li­ga zwi­schen den bei­den Be­zirks­li­ga-Ab­stei­gern mit vie­len To­ren und am En­de auch aus­gie­bi­gen Emo­tio­nen auf hei­mi­scher Sei­te, als der jun­ge As­sis­tent ein­mal zu viel auf Ab­seits ent­schie­den hat­te. Dass es am En­de nur zu ei­nem Punkt reich­te für die Li­la-Wei­ßen, muss­ten sie sich je­doch selbst zu­schrei­ben, denn ih­re deut­li­che spie­le­ri­sche Über­le­gen­heit konn­ten sie nicht in aus­rei­chend To­re um­set­zen. Nach flot­tem Be­ginn und ei­ner Rie­sen-Chan­ce durch Ha­kan Avci (7.) wirk­te das 0:1 durch Mar­cel Aue (19.) nach ei­ner miss­glück­ten Tor­wart-Ab­wehr wie ei­ne kal­te Du­sche. Nach ei­ner Ecke war schließ­lich der jun­ge Ab­wehr­spie­ler Ron­ny Alex zur Stel­le und köpf­te un­halt­bar ein zum 1:1 (29.). Die of­fen­si­ve Stär­ke wur­de nur kurz dar­auf be­lohnt mit dem 2:1: Nach schö­ner Vor­ar­beit von Mit­tel­stür­mer Ha­kan Avci voll­streck­te der star­ke Ste­fan Hör­ten­stei­ner (34.). Doch noch vor der Pau­se er­neut der Schock, als nach ei­nem un­nö­ti­gen Foul an der Straf­raum­gren­ze Mau­rice Land­herr den fäl­li­gen Straf­stoß si­cher ver­wan­del­te (41.). Als kurz nach Wie­der­an­pfiff er­neut Mau­rice Land­herr ei­nen Ab­wehr­feh­ler zum 2:3 eis­kalt nutz­te (48.) und Do­mi­nik Dem­har­ter im di­rek­ten Ge­gen­zug nur den In­nen­pfos­ten traf (49.), war das Spiel auf den Kopf ge­stellt. Die­ses Tor war ein Wir­kungs­tref­fer, denn die Heim­elf ver­krampf­te nun zu­se­hends. Erst als der sou­ve­rä­ne Schieds­rich­ter Simon Spo­ner in der Schluss­pha­se die Par­tie auf­grund ei­ner Ver­let­zung ei­nes FCK-Spie­lers für meh­re­re Mi­nu­ten un­ter­bre­chen muss­te, wach­te Din­kel­scher­ben wie­der auf und kam in der 90. Mi­nu­te zum viel um­ju­bel­ten Aus­gleich durch Ha­kan Avci, der ei­nen lan­gen Ball von Pe­ter Ja­kob knapp vor dem Gäs­te­kee­per er­reich­te und ins lee­re Tor schob. Zu­schau­er 200 (ma­ku) ● SpVgg West­heim – TSV Schwab mün­chen II 3:2 Zum Auf­takt emp- fin­gen die West­hei­mer die zwei­te Mann­schaft des TSV Schwab­mün­chen. Bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren ent­wi­ckel­te sich ei­ne hit­zi­ge Par­tie. Schon in der 9. Mi­nu­te gin­gen die Ko­bel­ki­cker nach ei­ner schö­nen Kom­bi­na­ti­on mit 1:0 durch Ben­ja­min Wal­ter in Füh­rung. Post­wen­dend fiel der Aus­gleich zum 1:1. Die bei­den Teams spiel­ten auf Au­gen­hö­he, bis die West­hei­mer von ei­nem Tor­wart­feh­ler pro­fi­tier­ten. Ben­ja­min Wal­ter brauch­te in der 37. Mi­nu­te nur noch ein­zu­schie­ben. Doch auch die Freu­de über das 2:1 hielt bei der Heim­mann­schaft nicht lan­ge an: Kurz vor der Pau­se zeig­te der Schieds­rich­ter auf den Punkt. Der Schwab­münch­ner Ste­fan Sai­ler ver­wan­del­te zum 2:2. In der 69. Mi­nu­te leg­te Mar­cel Bur­da ei­nen Frei­stoß zu­rück, den Patrick Fendt un­halt­bar ins kur­ze Eck schoss. Kurz dar­auf sah der Schwab­münch­ner Micha­el Kep­peler die Gelb-Ro­te Kar­te. Zu­schau­er: 150 (so­na) TSV Lei­ters­ho­fen – SV Schwa­begg

4:2 (2:0) Der neue Trai­ner Char­ly Pe­cher sah ei­nen ge­lun­ge­nen Sai­son­auf­takt mit ei­nem ver­dien­ten Heim­sieg sei­ner Alm­ki­cker. Das ers­te Tor fiel in der 26. Mi­nu­te nach schö­nem Pass von Ben­ny Gerst­mei­er mit ei­ner tol­len Rechts­vol­ley­ab­nah­me ins lin­ke Eck von Lu­kas Joa­chim (25.). Das 2:0 zum Halb­zeit­stand be­sorg­te dann der Vor­la­gen­ge­ber mit rech­tem Au­ßen­rist ins lin­ke obe­re Eck höchst­per­sön­lich (41.).

Nach schwer­fäl­li­gem Start in den zwei­ten Spiel­ab­schnitt sa­hen die Zu­schau­er nach schö­ner Kom­bi­na­ti­on über Bröll und Schnitz­ler den drit­ten Sonn­tags­tref­fer der Heim­mann­schaft er­neut durch Lu­kas Joa­chim (67.). Die zwei Ge­gen­tref­fer der Gäs­te durch Patrick Deibl (74.) und ein Foul­elf­me­ter durch Daniel Schwab. (86.) konn­ten den Sieg nicht mehr ge­fähr­den. Zum zwi­schen­zeit­li­chen 4:1 (84.) traf Lu­kas May­er nach schö­nem Zu­spiel von Ron­ny Lo­ko­di.

Foto: Mar­cus Merk

Sie schenk­ten sich nichts: Patrick Deibl (links, Schwa­begg) und To­bi­as Foth vom TSV Lei­ters­ho­fen. Am En­de sieg­ten die Gast­ge­ber bei der Sai­son­pre­mie­re mit 4:2.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.