Leb­ku­chen­häus­chen-Ge­schenk­kar­ton

Auszeit - - HEILSAM -

Ein Ver­pa­ckungs­kar­ton lässt sich durch we­ni­ge Hand­grif­fe zu ei­nem Ge­schenk­kar­ton in Form ei­nes Leb­ku­chen­häus­chens ver­wan­deln. Das Häu­schen be­her­bergt auf char­man­te Wei­se Ge­schen­ke und kann im­mer wie­der neu be­füllt wer­den.

Wäh­len Sie ei­nen Kar­ton pas­send zur Grö­ße des Ge­schen­kes. Der Kar­ton soll­te für das Häu­schen nicht zu nied­rig sein und der De­ckel aus vier La­schen be­ste­hen. Nun zeich­nen Sie auf die bei­den kur­zen La­schen des De­ckels ein Drei­eck und schnei­den die Ecken mit der Sche­re oder ei­nem Schnei­de­mes­ser ab, so dass ein Dach­gie­bel ent­steht. Die bei­den lan­gen La­schen des Kar­tons wer­den zu den Dach­schrä­gen. Je nach Bau­wei­se des Kar­tons kann es sein, dass die Dach­schrä­gen mit ei­nem Rest Pap­pe ver­län­gert wer­den müs­sen, um bis zur Gie­bel­spit­ze zu rei­chen. Schnei­den Sie sich da­zu zwei pas­sen­de Stü­cke aus Pap­pe zu­recht und be­fes­ti­gen Sie die­se mit Heiß­kle­ber an den Dach­schrä­gen. Nun kle­ben Sie ei­ne Dach­schrä­ge an bei­den Gie­bel­sei­ten fest. Die an­de­re Sei­te des Da­ches bleibt als Öff­nung des Ge­schen­ke­kar­tons be­weg­lich. Nun kön­nen Sie das Häu­schen mit dem Lack­stift ver­zie­ren. Zeich­nen Sie Fens­ter und Tü­ren ein und ver­zie­ren Sie es mit Schnee­flöck­chen, Dach­zie­geln und Or­na­men­ten. Zum Schluss be­fes­ti­gen Sie mit et­was Heiß­kle­ber an je­weils zwei ge­gen­über­lie­gen­den Stel­len die Spit­zen­bän­der. Da­mit kann das Dach des Häu­schens mit zwei hüb­schen Schlei­fen nach dem Be­fül­len gut ver­schlos­sen wer­den. <

Sie brau­chen da­zu:

ei­nen ein­fa­chen, brau­nen Ver­pa­ckungs­kar­ton, mög­lichst un­be­druckt und un­be­schrie­ben ei­nen Blei­stift ei­ne Sche­re oder ein Schnei­de­mes­ser ei­ne Heiß­kle­be­pis­to­le ei­nen wei­ßen Lack­stift ei­nen klei­nen Rest wei­ßes Ge­schenk- oder Spit­zen­band

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.