Durchdacht & Prak­tisch

Wer sei­ne Kü­che von Be­ginn an klug plant, er­freut sich spä­ter im täg­li­chen Ge­brauch um­so mehr an kur­zen We­gen, in­di­vi­du­ell ab­ge­stimm­ten Ele­men­ten und tech­ni­schen High­lights. Mit die­sen Tipps wer­den Sie zum Pla­nungs­pro­fi.

Bad & Kueche - - TIPPS ZUR KÜCHENPLANUNG -

1. Das Kü­chend­rei­eck hilft da­bei, op­ti­ma­le Lauf­we­ge und für den All­tag an­ge­neh­me Ab­stän­de zu be­ach­ten. Die Spit­zen des Drei­ecks bil­den Spü­le, Herd und Kühl­schrank. Als Faust­re­gel gilt: Die We­ge von ei­ner Spit­ze zur an­de­ren soll­ten zwei Me­ter nicht über­schrei­ten.

2. Ein In­duk­ti­ons­herd bie­tet nicht nur beim Ko­chen vie­le Vor­tei­le, son­dern schützt auch neu­gie­ri­ge Kin­der­hän­de oder Haus­tie­re vor schwer­wie­gen­den Ver­bren­nun­gen. Doch Vor­sicht: nach län­ge­rer Kochzeit er­wär­men sich auch In­duk­ti­ons­flä­chen.

3. Auf Au­gen­hö­he sor­gen Ein­bau­ge­rä­te für be­son­ders rü­cken­scho­nen­des Ar­bei­ten und er­leich­tern so­wohl den Blick als auch den Griff ins In­ne­re. Ide­al sind auch Back­öfen mit Schub­la­de, da hier ein Nach­wür­zen, Gar­tem­pe­ra­tur mes­sen oder die Ent­nah­me der Spei­sen zu­sätz­lich er­leich­tert wird.

4. Kei­ne Zau­be­rei aber min­des­tens ge­nau­so fas­zi­nie­rend sind die neu­en, kom­plett in der Ar­beits­plat­te ver­senk­ba­ren Steck­do­sen. So­bald sie nicht mehr ge­braucht wer­den, ver­schwin­den sie mit ei­nem Fin­ger­tip wie­der in der Flä­che. Mitt­ler­wei­le gibt es wei­te­re Mo­del­le, die in Schrän­ken oder an Sei­ten­wän­den mon­tiert wer­den kön­nen und auch Kom­bi­na­tio­nen mit USB-An­schlüs­sen. 5. Für Groß und Klein: Le­ben im Haus­halt Per­so­nen mit stark un­ter­schied­li­chen Kör­per­grö­ßen, bie­tet es sich an, hö­hen­ver­stell­ba­re Ar­beits­plat­ten ein­zu­bau­en. So kön­nen auch Kin­der beim Zu­be­rei­ten mit­hel­fen.

6. Klu­ger Was­ser­hahn: Teig­ver­kleb­te Fin­ger und schwe­re Gus­stöp­fe – OneTouch-Ar­ma­tu­ren und Sen­so­ren er­leich­tern die Ar­beit.

7. Ein gro­ßer Tisch macht aus ei­ner Fa­mi­li­en­kü­che schnell den Le­bens­mit­tel­punkt des Hau­ses. In die­ser kom­mu­ni­ka­ti­ven At­mo­sphä­re nimmt auch der Be­such gern Platz.

8. Wohn­li­cher Fuß­bo­den: Wasch­ba­re Baum­woll­tep­pi­che und bun­te Kunst­stoff­ge­we­be ver­lei­hen der Kü­che ei­nen ge­müt­li­chen Touch und schaf­fen ei­nen op­ti­schen Über­gang zu den an­de­ren Wohn­räu­men.

9. Seit­li­che Dun­st­ab­zü­ge hü­ten da­vor, sich den Kopf zu sto­ßen und brin­gen zu­sätz­li­che Be­we­gungs­frei­heit. Auch der Blick in die Töp­fe wird er­leich­tert.

10. Ge­fil­ter­tes Trink­was­ser, di­rekt aus dem Hahn, schmeckt nicht nur bes­ser, son­dern er­spart auch das häu­fi­ge Ent­kal­ken von Was­ser­ko­cher, Kaf­fe­ma­schi­ne und Co.

Fo­to: „Chi­a­ra-BG-C / Lu­na-C“, Leicht

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.