Schein­welt

Blu-ray Magazin - - Anspruch - SKU

Als jun­ge Frau lässt sich die schwan­ge­re Jen­ny (Sil­je Sa­lo­mon­s­en) mit den fal­schen Leu­ten ein. Bei ei­nem Ein­bruch er­schießt sie ver­se­hent­lich ei­nen Mann und muss für zehn Jah­re ins Ge­fäng­nis. Nach­dem sie ih­re Stra­fe ab­ge­ses­sen hat, ver­sucht sie, ein nor­ma­les, recht­schaf­fe­nes Le­ben für sich und ih­re Toch­ter Me­re­te (Iben Øs­tin Hjel­le) auf­zu­bau­en. Ein frü­he­rer Mit­schü­ler, der gut­mü­ti­ge Ban­ker Ga­ry (To­mas Alf Lar­sen), macht ihr neue Hoff­nung, auch wenn ih­re Woh­nung bau­fäl­lig und ih­re Kre­dit­wür­dig­keit im Kel­ler ist. Aber dann holt ih­re Ver­gan­gen­heit sie ein, als ei­ni­ge Leu­te von frü­her mei­nen, Jen­ny schul­de ih­nen noch et­was. Als auch Me­re­te in Ge­fahr ge­rät, muss Jen­ny han­deln. „Schein­welt“ist in et­wa so, als hät­te Ter­rence Malick „Car­li­to’s Way“mit ei­ner Frau in der Haupt­rol­le neu ver­filmt. Ro­he kör­per­li­che Ge­walt trifft auf be­zau­bern­de Bil­däs­the­tik, die der fast blin­de Ka­me­ra­mann, Re­gis­seur, Au­tor, Pro­du­zent und Cut­ter Arild Øs­tin Om­mund­sen auf be­ein­dru­cken­de Wei­se ein­ge­fan­gen hat. Die Ka­me­ra­ar­beit, die un­ter an­de­rem von ei­nem aus­gie­bi­gen Spiel mit Schär­fe und Un­schär­fe lebt, wur­de so­gar mit ei­nem nor­we­gi­schen Film­preis aus­ge­zeich­net. Trotz der ent­schleu­ni­gen­den Na­tur­auf­nah­men und vie­len ru­hi­gen Sze­nen ist der Film straff er­zählt und fes­selnd. Die Rol­le der Hel­din über­nahm Om­mund­sens Frau Sil­je Sa­lo­mon­s­en, die nur spo­ra­disch als Schau­spie­le­rin ar­bei­tet. Das ist sehr be­dau­er­lich, denn sie ver­leiht der Haupt­fi­gur gleich­zei­tig Stär­ke wie auch Zer­brech­lich­keit. Gera­de die­ser Ba­lan­ce­akt ist es, der „Schein­welt“so span­nend macht. Groß­ar­ti­ge In­no­va­tio­nen des spe­zi­el­len The­mas „ver­hin­der­te Re­so­zia­li­sie­rung“darf man je­doch nicht er­war­ten.

Die Prot­ago­nis­tin Jen­ny (Sil­je Sa­lo­mon­s­en) merkt, dass es schwer ist das al­te Le­ben hin­ter sich zu las­sen, wenn es ei­nen mit Nach­druck wie­der ein­holt

Jen­ny will mit Toch­ter Me­re­te (Iben Øs­tin Hjel­le) von vorn an­fan­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.