Es war ein­mal … das Le­ben

Kind­heits­nost­al­gie und Spaß am Ler­nen für Klein und Groß

Blu-ray Magazin - - Contents - FALKO THEUNER

Die fran­zö­si­sche Kult­se­rie „Es war ein­mal …“kennt so ziem­lich je­der. War es in der Schu­le zu lang­wei­lig, den Aus­füh­run­gen des Leh­rers zu fol­gen, so konn­te man sich am Nach­mit­tag auf die Couch flä­zen und sich den Ge­schichts­stoff, phy­si­ka­li­sche Grund­sät­ze oder die mensch­li­che Bio­lo­gie aus dem ani­mier­ten Kin­der­pro­gramm ho­len. Auch heu­te noch ist der dort ver­mit­tel­te Stoff zeit­ge­mäß, wes­halb die Kin­der der 1980er nun ih­ren ei­ge­nen Spröß­lin­gen die fa­bel­haf­ten Se­ri­en des fran­zö­si­schen Ani­ma­ti­ons­stu­di­os Pro­ci­dis zei­gen. Auf DVD konn­te die ak­tu­el­le Kin­der-Ge­ne­ra­ti­on die Aben­teu­er der ro­ten Blut­kör­per­chen, des Ma­e­s­tros, Di­ckies, Pier­rot, der Ab­wehr­kräf­te so­wie der Men­schen an sich bis­lang in zwar zeit­lo­ser, aber den­noch sicht­lich ge­al­ter­ter Qua­li­tät ge­nie­ßen. 2016 wur­den an­läss­lich des 30. Ju­bi­lä­ums die 26 Epi­so­den von Mi­kros Image di­gi­tal über­ar­bei­tet und er­strah­len nun auf Blu-ray in neu­em HD-Glanz. Da­bei ent­fern­te der De­si­gner Au­ré­li­en Grand sämt­li­che Stör­fak­to­ren, wes­halb sich noch nicht ein­mal Bild­rau­schen er­ken­nen lässt. Afrou­la Had­jiya­na­kis war für die Farb­kor­rek­tur zu­stän­dig und frisch­te die­se in Ih­rer Sät­ti­gung und Tö­nung auf. Im Au­dio-Be­reich wur­de der Ti­tel­song von San­dra Kim im Ori­gi­nal ei­ner Frisch­zel­len­kur un­ter­zo­gen und die Ton­spur neu ab­ge­mischt. Aber auch die deut­sche Ver­si­on „Es ist schön das Le­ben“von Ga­bie Loh klingt nun wie am ers­ten Tag.

Frisch­zel­len­kur

Es ist ei­ne sehr po­si­ti­ve Über­ra­schung, die ers­te der drei Blu-rays in den Play­er zu le­gen und dann ein fast ma­kel­lo­ses Bild von die­sem TV-Klas­si­ker zu se­hen. Die kräf­ti­gen Far­ben, die oft kla­ren Li­ni­en und das Feh­len von Ar­te­fak­ten, Haar-Ris­sen, Schmutz, Film­kör­nun­gen und sons­ti­gen Stö­run­gen las­sen ei­nen fasst ver­ges­sen, dass die Se­rie aus den 1980ern stammt. Da­zu trägt auch das Bild­sei­ten-Ver­hält­nis bei, das auf die Breit­bild-Fern­se­her-Ge­ne­ra­ti­on an­ge­passt wur­de, in­dem vom da­ma­li­gen 1.33 : 1-Bild oben und un­ten et­was ab­ge­schnit­ten wur­de. Um kei­ne wich­ti­gen Bild­an­tei­le zu be­schnei­den, ent­schied man sich of­fen­bar, statt des 1.78 : 1-For­ma­tes, was die jet­zi­gen Fern­se­her und Lein­wän­de kom­plett aus­fül­len wür­de, es mit ei­nem 1.66 : 1-Kom­pro­miss zu ver­su­chen, wes­halb auch jetzt noch links und rechts schma­le Bal­ken vor­han­den sind. Der Un­ter­schied zwi­schen dem nicht re­stau­rier­ten 1.33 : 1-Bild der DVD und dem re­stau­rier­ten Breit­bild der Blu-ray ist da­her gra­vie­rend vom Bild­ein­druck her. Und da es nun an die ak­tu­el­len Seh­ge­wohn­hei­ten an­ge­passt ist, ha­ben auch die heu­ti­gen Kin­der ei­nen leich­te­ren Zu­gang zu den Epi­so­den, die sich the­ma­tisch durch die ein­zel­nen Or­ga­ne und Be­stand­tei­le des Kör­pers ar­bei­ten. Wie ent­steht ein Mensch? Wor­aus be­steht ei­ne Zel­le? War­um at­men wir? Und wie funk­tio­nie­ren ei­gent­lich Imp­fun­gen? Die­sen und wei­te­ren Fra­gen ge­hen die Prot­ago­nis­ten Fol­ge für Fol­ge auf den Grund. Der Blu-ray-Pa­ckung lie­gen ein Wen­de­co­ver mit ei­ner Epi­so­den-Über­sicht, ein 26-Sei­ti­ges Book­let mit Epi­so­den-Gui­de so­wie drei wit­zi­ge Post­kar­ten bei. Mit et­was Glück kom­men nach „Es war ein­mal … der Mensch“und „Es war ein­mal … das Le­ben“viel­leicht auch noch ir­gend­wann die an­de­ren Se­ri­en der Ani­ma­ti­ons-Rei­he über­ar­bei­tet und in ge­nau­so schi­ckem Look her­aus.

„Wuss­test du dass...?“Vom bär­ti­gen Ma­e­s­tro kann man im­mer et­was ler­nen

Huuuuiiiii! So viel Spaß kann man al­so als klei­nes ro­tes Blut­kör­per­chen ha­ben

Leu­ko­zy­ten, oder auch wei­ße Blut­kör­per­chen, in vo­ler Ein­satz­be­reit­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.