Girls & Pan­zer – The Mo­vie

Blu-ray Magazin - - Animation - FT

Wer die 12-tei­li­ge Se­rie kennt, in de­nen Schul­mäd­chen dem „Sport“des stra­te­gi­schen Pan­zer-Ma­nö­vers frö­nen, der wird in dem 120 mi­nü­ti­gen Lang­film al­les fin­den, was er er­war­tet: Erst­klas­si­ge, ul­tra­dy­na­mi­sche Ani­ma­tio­nen mit de­tail­ge­treu­en CGI-Pan­zern vor meist ge­zeich­ne­ten Hin­ter­grün­den, ka­me­rad­schaft­li­che Ro­man­tik un­ter den Mit­schü­le­rin­nen, ei­ne sim­ple, ziel­ge­ben­de Ge­schich­te und zwei aus­führ­lich dar­ge­stell­te Wett­kampf-Ma­nö­ver mit de­nen die Prot­ago­nis­tin­nen ih­re Schu­le so­wie ih­re heiß ge­lieb­ten Pan­zer ret­ten wol­len. Zwi­schen dem ers­ten (Dau­er ca. 20min) und dem letz­ten Ma­nö­ver (Dau­er ca. 40min) müs­sen sie sich da­ran ge­wöh­nen, an ei­ne neue Schu­le ver­schifft zu wer­den, da ih­re al­te vom Kul­tus­mi­nis­te­ri­um ge­schlos­sen wird. Das sorgt für al­ler­lei schlech­te Luft und es dau­ert ei­ne Wei­le, bis der Zu­schau­er ei­nen Um­schwung wahr­neh­men kann, der dann letz­ten En­des doch noch ei­ne Chan­ce auf ein po­si­ti­ves En­de er­mög­licht. Und auch wenn kurz nach dem ers­ten Ge­fecht, die min­der­jäh­ri­gen Schü­le­rin­nen al­le ent­klei­det im Bad zu se­hen sind, hält sich das pu­ber­tä­re Ec­chi-Ele­ment in Gren­zen. Statt­des­sen wird auf ei­ne stark sim­pli­fi­zier­te Wer­te­ver­mitt­lung ab­ge­zielt, die mi­li­tä­ri­sche Tak­ti­ken auf das ge­sam­te Le­ben pro­ji­ziert. Größ­ter Nach­teil der Se­rie so­wie des Films bleibt die Ver­harm­lo­sung der schreck­li­chen Kriegs­ge­walt durch Ent­chen-, Hä­schen- und Schul­mäd­chen-Äs­t­he­tik, zu­mal den Mäd­chen bei all den Ex­plo­sio­nen und her­um­flie­gen­den Pro­jek­ti­len of­fen­bar nichts pas­siert. Die Ver­pa­ckung samt Schu­ber und zwei Post­kar­ten kann sich se­hen las­sen.

Nicht nur die Iko­ne Tank Girl aus der gleich­na­mi­gen bri­ti­schen Co­mi­cbuch­rei­he hat ih­ren Pan­zer ganz doll lieb, son­dern auch die ja­pa­ni­sche „Girls & Pan­zer“-Trup­pe um die schüch­ter­ne Meis­ter­tak­ti­ke­rin Mi­ho Nis­hi­zu­mi

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.