So­ny KD-65XE9305

Blu-ray Magazin - - Sony Kd-65xe9305 - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

So­ny star­tet das TV-Jahr 2017 mit ei­nem ech­ten High­light: Der KD-65XE9305 tritt die Nach­fol­ge des XD93 an und sorgt noch mehr als das Vor­jah­res­mo­dell im Edge-LED-Seg­ment für Fu­ro­re.

Be­reits beim Aus­pa­cken zei­gen sich auf­fäl­li­ge Un­ter­schie­de: Sat­te 10 Ki­lo­gramm mehr bringt der XE93 auf die Waa­ge und das 2017er-Mo­dell wirkt op­tisch hoch­wer­ti­ger und sta­bi­ler als der 2016er-Vor­gän­ger. Ein Blick auf die Rück­sei­te zeigt, dass So­ny dem XE93 Ka­bel­ka­nä­le und Blen­den ver­gleich­bar zum High-End-Fern­se­her ZD9 spen­diert, so­dass der XE93 auch frei auf­ge­stellt ei­ne bild­schö­ne Fi­gur im Wohn­zim­mer macht. Nur beim Kon­trast­fil­ter wä­re ei­ne noch bes­se­re Ent­spie­ge­lung wün­schens­wert ge­we­sen, wenn­gleich Re­fle­xio­nen nicht ver­färbt er­schei­nen.

TV-Zu­kunft ge­si­chert

Das An­dro­id-Be­triebs­sys­tem des XE93 kann auf die glei­che Pro­zes­sor­leis­tung wie beim Top-Mo­dell ZD9 zu­rück­grei­fen und die kom­men­de Ver­si­on 7.0 soll in den nächs­ten Mo­na­ten per Soft­ware­up­date Ein­zug hal­ten. Wäh­rend Ih­nen im Smart-TV-Be­reich al­le Mög­lich­kei­ten of­fen ste­hen und In­hal­te von Ama­zon Vi­deo und Net­flix be­reits in 4K-HDR-Qua­li­tät ab­ruf­bar sind (Youtube-Vi­de­os der­zeit noch in 4K oh­ne HDR), so er­war­ten TV-Fans ei­ni­ge Ein­schrän­kun­gen. Zwar kön­nen Sie per USB-Fest­plat­te Sen­dun­gen auf­zeich­nen und den lau­fen­den Sen­der wech­seln, aber der XE93 ge­stat­tet nur ei­ne Auf­nah­me gleich­zei­tig und soll die Auf­nah­me be­en­det wer­den, muss zum Sen­der zu­rück­ge­wech­selt wer­den. Ti­me-Shift ist eben­so wie ei­ne Bild-in-Bild­wie­der­ga­be noch nicht ab­ruf­bar und die Um­schalt­zei­ten fal­len et­was zu lang aus. Die prak­ti­sche Si­de­view-App, um den EPG auf das Ta­blet aus­zu­la­gern, wird in Zu­kunft nicht mehr im vol­len Funk­ti­ons­um­fang un­ter­stützt. Da­für stimmt die TV-Emp­fangs­qua­li­tät und auch 4K-Sen­dun­gen wer­den feh­ler­frei an­ge­zeigt. Für das HDR-Broad­cast­for­mat HLG plant So­ny ein Up­date. Dem nicht ge­nug, ist der XE93 für das Dol­by-Vi­si­on-For­mat vor­be­rei­tet und ein spä­te­res Up­date soll den Fern­se­her zum HDR-Pre­mi­um-For­mat kom­pa­ti­bel ma­chen. Die Bild­ver­ar­bei­tung bie­tet al­le Vor­tei­le des letzt­jäh­ri­gen High-End-TVs ZD9. Da­durch kön­nen Sie 4K-HDR-Film­quel­len über die ef­fek­ti­ve Zwi­schen­bild­be­rech­nung ru­ckel­frei dar­stel­len und Ar­te­fak­te oder Aus­set­zer sind die ab­so­lu­te Aus­nah­me. Un­be­dingt zu be­ach­ten: Ex­ter­ne 4K- und HDR-Quel­len las­sen sich nur über die HDMI-Schnitt­stel­len 2 und 3 in best­mög­li­cher Qua­li­tät zu­spie­len, zu­dem müs­sen Sie ein­ma­lig die HDMI-Ein­gän­ge ins op­ti­mier­te For­mat um­schal­ten, der Ein­trag be­fin­det sich im Sys­tem­me­nü. Film- und Vi­deo­spiel­fans wer­den sich über ei­ne zu­sätz­li­che Bild­ein­stel­lung freu­en, mit der sich ab­ge­stuf­te Hel­lig­keits­ver­läu­fe glät­ten las­sen, so­dass die Bild­wie­der­ga­be auch mit nicht op­ti­ma­len Quel­len über­zeu­gend aus­fällt. Dank des ta­del­lo­sen Up­s­ca­lings und So­nys kon­tras­t­op­ti­mier­ter Pi­xel­nach­schär­fung er­war­ten

Sie klar ge­zeich­ne­te De­tails. Die Farb­wie­der­ga­be über­zeugt durch ei­ne durch­ge­hend na­tür­li­che Wie­der­ga­be, selbst hells­te Bild­be­rei­che wer­den ver­fär­bungs­frei wie­der­ge­ge­ben.

LCD-Über­ra­schung

Die Be­wegt­bild­schär­fe des Fern­se­hers ist sehr gut, was nicht zu­letzt am LCD-Pa­nel liegt: Im Ge­gen­satz zum XD93 er­war­ten Sie beim XE93 kei­ne stö­ren­den Nach­zieh­ef­fek­te oder Dop­pel­kon­tu­ren und mit­tels Klar­heits­reg­ler der Zwi­schen­bild­be­rech­nung lässt sich die Be­wegt­bild­schär­fe sicht­bar stei­gern, wo­durch aber 25 bis 50 Pro­zent der Bild­hel­lig­keit ge­op­fert wer­den. Über­trei­ben soll­ten Sie es mit dem Ein­satz des Klar­heits­reg­lers der Mo­ti­on­flow-Ein­stel­lung nicht, denn ins­be­son­de­re bei ma­xi­ma­ler Aus­nut­zung kön­nen ro­te Farb­blit­zer auf­tre­ten – ein Ne­ben­ef­fekt der Phos­phor-LED-Far­b­raum­er­wei­te­rung. Für Ga­ming-Fans dürf­te der XE93 So­nys bes­ter Fern­se­her seit Jah­ren sein: Ist die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung mit HD-Quel­len noch auf statt­li­chem ZD9-Ni­veau, so re­agiert der Fern­se­her bei 4K-Zu­spie­lung im Bild­mo­dus Spiel re­ak­ti­ons­schnel­ler und prä­sen­tiert Bild­si­gna­le mit vol­ler Farb­auf­lö­sung, so­dass al­le Be­sit­zer von PS4 Pro, Xbox One S und PCs auf ih­re Kos­ten kom­men wer­den. Da Sie im Spiel­mo­dus na­he­zu al­le Vor­tei­le der So­ny-ex­klu­si­ven Bild­ver­ar­bei­tung an­wen­den kön­nen, er­war­ten Sie kon­trast­rei­che, schar­fe Vi­deo­spiel­bil­der. Um nicht nur mit HDR-Quel­len ei­nen über­zeu­gen­den Kon­tras­tein­druck zu ge­nie­ßen, kön­nen Sie die Nach­be­ar­bei­tung des Fern­se­hers ver­wen­den, um her­kömm­li­che SDR-In­hal­te bril­lan­ter und farb­lich sat­ter wie­der­zu­ge­ben. Da ge­nü­gend Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten exis­tie­ren, er­scheint das Er­geb­nis nicht über­zu­ckert, ein­zig im Spiel­mo­dus greift die Far­b­raum­er­wei­te­rung et­was zu grob ein. Wol­len Sie dunk­le HDR-Bild­in­hal­te im Wohn­zim­mer­um­feld ab­spie­len, soll­ten Sie ei­nen Kon­trasttrick aus­nut­zen: Stel­len Sie die Farb­bril­lanz auf die Stu­fe hoch, op­ti­miert der XE93 die Kon­trast­wie­der­ga­be mit HDR-Quel­len, wo­durch sich dunk­le HDR-Bild­be­rei­che auf­hel­len.

Lo­cal-Dim­ming

Ein ech­tes Al­lein­stel­lungs­merk­mal des Fern­se­hers ist die Edge-LED-Be­leuch­tung an der Bild­o­ber- und -un­ter­kan­te: Ob­wohl die LEDs seit­lich ein­strah­len, las­sen sich ca. 64 Lo­cal-Dim­ming-Fel­der er­zeu­gen. Da­mit stimmt der XE93 die be­nö­tig­te Hel­lig­keit ge­ziel­ter ab, als al­le Edge-LED-LCDs zu­vor und selbst mit 1000-NitsHDR-Quel­len ran­giert die Ener­gie­auf­nah­me bei spar­sa­men 100 bis 230 Watt. Ki­no­fil­me im 21 : 9-For­mat brin­gen den XE93 nur sel­ten in Ver­le­gen­heit, Ein­leucht­ef­fek­te und Clou­ding kön­nen bau­art­be­dingt zwar in Er­schei­nung tre­ten, doch mit et­was Rest­licht im Raum über­zeugt auch die Ki­no­film­dar­stel­lung. Nur beim Blick­win­kel zeigt sich, dass So­ny nicht zau­bern kann: Kleins­te Un­ge­nau­ig­kei­ten rei­chen aus und der Kon­tras­tein­druck ver­schlech­tert sich. Wer hier mehr will, muss auf So­nys A1-OLED-Mo­del­le war­ten, die aber deut­lich mehr als der XE93 kos­ten.

Bes­ser war noch kein Edge-LED

So­ny er­fin­det mit dem KD-65XE9305 das Rad nicht neu, per­fek­tio­niert aber vie­le De­tails, die bei den 2016er-Mo­del­len zur Ab­wer­tung ge­führt ha­ben. Ins­be­son­de­re im Ver­gleich zum XD93 bie­tet der XE93 vie­le Vor­tei­le bei Bild, Ton und De­sign, so­dass die Preis­dif­fe­renz zwi­schen bei­den Mo­del­len nach­voll­zieh­bar er­scheint. Wer ei­nen uni­ver­sell ein­setz­ba­ren, leucht­star­ken Fern­se­her für TV, Fil­me und Ga­mes sucht, zugleich kei­ne Ka­bel hin­ter dem TV se­hen möch­te und auch auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz Wert legt, der fin­det im KD-65XE9305 den pas­sen­den Spiel­part­ner. Im Edge-LED-Seg­ment ist So­nys XE93 die neue Re­fe­renz.

Die Stan­dard­fern­be­die­nung kom­bi­niert Tas­ten­ein­ga­be und Sprach­steue­rung, fällt im Ge­gen­satz zum Fern­se­her aber et­was schmuck­los aus

Dank noch hö­he­rer Spit­zen­hel­lig­keit als beim Mo­dell XE90 lie­fert der XE93 ei­ne ex­zel­len­te HDR-Qua­li­tät

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.