The Osi­ris Child

Blu-ray Magazin - - Action/thriller -

Nicht erst seit John Car­pen­ters „Die Klap­per­schlan­ge“(1984) dürf­te klar sein, dass Vä­ter ein­fach al­les tun wür­den, um ih­re Töch­ter vor den Ge­fah­ren di­ver­ser Groß­städ­te zu schüt­zen – selbst wenn es be­deu­tet, Ex-Häft­lin­ge bei der Ret­tungs­ak­ti­on zu in­vol­vie­ren. Im Fal­le des Of­fi­ziers Ka­ne Som­mer­vil­le (Da­ni­el MacPher­son) ge­rät sei­ne Te­enager-Toch­ter In­di (Tea­gan Croft) mit­ten in die vom skru­pel­lo­sen Ter­ra­for­ming-Un­ter­neh­men EXOr ge­plan­te Aus­lö­schung der Mars-Stadt Osi­ris, die an­geb­lich we­gen ei­nes aus­ge­bro­che­nen Vi­rus in ei­ner na­he­ge­le­ge­nen Ge­fan­ge­nen­ko­lo­nie an­ge­ord­net wur­de. Er­go be­gibt sich Ka­ne mit­ten in die Ge­fah­ren-Zo­ne und trifft dort auf den Ex-Sträf­ling Sy Lom­brok (Kel­lan Lutz), der ihm bei der Su­che nach sei­ner Toch­ter von er­heb­li­chem Nut­zen sein könn­te. Prompt ent­fal­tet sich vor der Sci­ence-Fic­tion-Ku­lis­se ei­nes frem­den Pla­ne­ten ein ac­tionge­la­de­ner Plot mit auf­wen­di­gen Ef­fek­ten, fie­sen Mons­tern und ra­san­ten Luft­kämp­fen. Und ja, hier­bei han­delt es sich um ei­nen In­die-Sci­ence-Fic­tion-Film, des­sen Bud­get als re­la­tiv über­schau­bar be­zeich­net wer­den kann. Den­noch mag man dies kaum glau­ben, da sich die Bild­kom­po­si­tio­nen samt der ex­trem ge­lun­ge­nen CGI-Ef­fek­te über­ra­schen­der­wei­se auf Block­bus­ter-Ni­veau be­we­gen. Die Raum­sta­tio­nen, Mar­span­ora­men und fu­tu­ris­ti­schen Kampf­jets sind de­tail­reich und au­then­tisch in Sze­ne ge­setzt, so­dass die Ac­tion sehr gut rü­ber kommt und der Zu­schau­er di­rekt in die­se Welt hin­ein­ge­zo­gen wird. Und auch die haupt­säch­lich aus Te­enager-Fan­ta­sy-Fil­men und Se­ri­en wie „Twi­light“oder „The Shan­n­a­ra Chro­ni­cles“be­kann­ten Haupt­dar­stel­ler ma­chen ih­ren Job gut und agie­ren in die­sem Sur­vi­val-Sze­na­rio durch­aus glaub­wür­dig. Dem­ent­spre­chend ent­fal­tet sich der aus­tra­li­sche Zu­kunfts-Thril­ler zu ei­nem ech­ten Ge­heim­tipp für Gen­re-Freun­de. Als Bo­nus ent­hält die Blu-ray In­ter­views mit der Be­set­zung und den Fil­me­ma­chern hin­ter der Ka­me­ra so­wie ei­ne B-Roll, die ei­nen un­kom­men­tier­ten Blick hin­ter die Ku­lis­sen er­mög­licht.

Ef­fek­te und Ac­tion sind aus­ge­spro­chen hoch­wer­tig in­sze­niert

In­di (Tea­gan Croft) muss aus der Haupt­stadt ge­bor­gen wer­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.