You Are Wan­ted

Blu-ray Magazin - - Serie - CG

Stel­len Sie sich vor, Sie ha­ben ein Le­ben, das fast kei­ne Wün­sche of­fen lässt: Si­che­rer Job, Fa­mi­lie, Kin­der und Ge­sund­heit. Doch ei­nes Ta­ges wer­den Sie von der Po­li­zei fest­ge­nom­men, weil man Sie ver­däch­tigt, Mit­glied in ei­ner ter­ro­ris­ti­schen Ver­ei­ni­gung zu sein. Dies ge­schieht dem Ho­tel­ma­na­ger Lu­kas Fran­ke (Mat­thi­as Schweig­hö­fer). Ha­cker ha­ben sei­ne ge­sam­te Le­bens­ge­schich­te ge­än­dert und stel­len den jun­gen Mann als Kri­mi­nel­len dar. Das­sel­be pas­siert Le­na Arandt (Ka­ro­li­ne Her­furth). Bei­den wird der Bo­den un­ter den Fu­ßen weg­ge­zo­gen und sie sind stän­dig Ge­trie­be­ne im Vi­sier von Po­li­zei und Ge­heim­dienst. Schnell zeich­net sich ei­ne Ver­schwö­rung von hö­he­rer Stel­le ab. Als klar wird, dass Lu­kas‘ Fa­mi­lie in Ge­fahr ist, be­gibt er sich zu­sam­men mit ei­ni­gen Ha­ckern auf ei­ge­ne Faust auf die Su­che nach den Hin­ter­män­nern. Ama­zon Vi­deo ließ sich sei­ne ers­te deut­sche Ei­gen­pro­duk­ti­on ei­ni­ges kos­ten. Ne­ben Mat­thi­as Schweig­hö­fer se­hen wir Alex­an­dra Ma­ria La­ra und Tom Beck in den Haupt­rol­len. Der Ver­such von Schweig­hö­fer, sich mit der Darstel­lung des Lu­kas ernst­haf­ten Rol­len zu­zu­wen­den, ist äu­ßerst ge­wöh­nungs­be­dürf­tig. Tie­fe Schat­ten und Fur­chen durch­zie­hen sein Ge­sicht und den­noch er­war­tet man stän­dig ei­nen flapp­si­gen Spruch. Mat­thi­as Schweig­hö­fer im Sti­le ei­nes Ja­son Bourne will ir­gend­wie nicht recht zu­sam­men­pas­sen. „You Are Wan­ted“wirkt hier ein­fach zu sehr ge­streckt. Die Hand­lung wä­re in ei­nem 2,5 St­un­den Ki­no­film da­her viel­leicht bes­ser auf­ge­ho­ben ge­we­sen. Tech­nisch gibt es ab­so­lut nichts aus­zu­set­zen, was na­tür­lich auch an der ein­ge­setz­ten 4K-Auf­nah­me-Tech­nik liegt. Als ei­ne der ers­ten Se­ri­en er­scheint „You Are Wan­ted“eben­falls als eie UHD-Blu-ray-Ver­si­on.

Mat­thi­as Schweig­hö­fer wird in „You Are Wan­ted“vom nor­ma­len, glück­li­chen Fa­mi­li­en­va­ter zum Ge­jag­ten

Man war­tet förm­lich auf den flot­ten Spruch, aber er kommt nicht

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.