Die Ge­schich­te der Lie­be

Blu-ray Magazin - - Anspruch - MH

In „Die Ge­schich­te der Lie­be“be­glei­ten wir ei­nen al­ten Mann mit ei­nem so son­ni­gen Ge­müt, dass Grum­py Cat da­ne­ben wie ei­ne le­bens­be­ja­hen­de Par­ty­mie­ze wirkt. Aber man kann es Léo (De­rek Ja­co­bi) nicht ver­übeln, denn er trau­ert um die Lie­be, die er als jun­ger Mann ver­lor und nie wie­der zu­rück ge­wann. Die Ge­schich­te spielt im New York der 2000er Jah­re, wo der jü­di­sche Léo als Akt-Mo­dell ar­bei­tet. Im­mer wie­der wird die Hand­lung mit Rück­blen­den und Zeit­sprün­gen ver­setzt, wie bei­spiels­wei­se in das Po­len sei­ner Ju­gend, als er ei­ner von drei jun­gen Män­nern war, die um die schö­ne Al­ma (Gem­ma Ar­ter­ton) buhl­ten. Al­ma möch­te den­je­ni­gen lie­ben, der am Schöns­ten schreibt. Für sie schreibt Léo „Die Ge­schich­te der Lie­be“. Als die deut­schen Streit­kräf­te na­hen, geht Al­ma nach New York. Zwar fin­det Léo sie spä­ter wie­der, aber sie hat ihn tot ge­glaubt und in­zwi­schen ge­hei­ra­tet. Der Film han­delt noch von ei­ner wei­te­ren Al­ma (So­phie Né­lis­se), die zu­fäl­lig im Mal­kurs ist, für den Léo Mo­dell sitzt. Die Ju­gend­li­che ist nach der Al­ma aus dem Buch be­nannt, das auf ita­lie­nisch er­schie­nen ist und von ih­rer Mut­ter in­nig ge­liebt wird. Nun wird Al­mas Mut­ter Lé­os Buch, das er selbst für ver­schol­len hält, über­set­zen. Ra­du Mi­hai­lea­nus („Zug des Le­bens“) neu­es­ter Film ba­siert auf dem gleich­na­mi­gen Ro­man der ame­ri­ka­ni­schen Au­to­rin Ni­co­le Krauss und be­sticht durch sat­te Far­ben und schö­ne Bil­der. Die Hand­lung ist schwie­ri­ger. Teil­wei­se ist der Film poe­tisch und schön. Meist ist er recht kit­schig und über­zeich­net. In ers­te­ren Mo­men­ten fühlt man mit, in letz­te­ren schaut man vor al­lem wei­ter um zu se­hen wie die zahl­rei­chen Fä­den zu­sam­men­lau­fen.

Der jun­ge Léo (Mark Rendall) und sei­ne ge­lieb­te Al­ma (Gem­ma Ar­ter­ton), die „am meis­ten ge­lieb­te Frau der Welt“

Wel­chen der drei Jungs küsst Al­ma hier hin­ter dem Baum?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.