The De­ath Of Su­per­man

Blu-ray Magazin - - Thriller - MG

Nach Zack Sny­ders ge­mischt auf­ge­nom­me­ner Qua­si-Ver­fil­mung „Bat­man V Su­per­man“und dem elf Jah­re al­ten Zei­chen­trick­film „Dooms­day“folgt nun end­lich die ers­te of­fi­zi­el­le Film-Ad­ap­ti­on des Co­mic-Klas­si­kers „The De­ath Of Su­per­man“, der zwi­schen En­de 1992 und Ok­to­ber 1993 die Ge­mü­ter der Co­mic-Fans er­reg­te und so­gar die Feuille­tons be­schäf­tig­te. Das Un­heil geht so­wohl im Co­mic wie auch in die­sem brand­neu­en DC-Animationsfilm von Dooms­day aus, ei­nem kos­mi­schen Mons­ter von un­ge­ahn­ter Zer­stö­rungs­kraft und Wi­der­stands­fä­hig­keit. Die­ses lan­det ir­gend­wo in Ame­ri­ka und be­wegt sich von da an un­be­irr­bar auf Me­tro­po­lis zu. Da­mit er­regt es die Auf­merk­sam­keit der Justi­ce Le­ague, de­ren Mit­glie­der nach­ein­an­der ver­su­chen, den Welt­raum-Un­hold auf­zu­hal­ten, al­ler­dings schmäh­lich den Kür­ze­ren zie­hen. Erst Su­per­man ver­mag es, et­was ge­gen Dooms­day aus­zu­rich­ten. Dass der Kampf für ihn aber kein leich­ter wer­den wird, tja, da­für spricht der Ti­tel des Fil­mes. Wie üb­lich bei den DC-Trick­fil­men ver­wöhnt auch „The De­ath Of Su­per­man“sein Pu­bli­kum nicht ge­ra­de mit den au­gen­schmei­chelnds­ten Bil­dern und er­le­sens­ten De­signs. Ge­ra­de zu Be­ginn herrscht schnö­der TV-Look vor, der al­ler­dings schon in der ers­ten Ac­tion­sze­ne auf­re­gen­den Ani­ma­ti­ons-In­ter­mez­zi weicht, die sich von Aus­ein­an­der­set­zung zu Aus­ein­an­der­set­zung stei­gern und in ei­nem bril­lant in­sze­nier­ten Fi­na­le gip­feln, das auch die Emo­tio­nen nicht zu kurz kom­men lässt. Der wie üb­lich recht kur­zen Lauf­zeit zum Trotz, ver­steht es Re­gis­seur Sam Liu („Gotham By Gas­light“) her­vor­ra­gend, aus der über­sicht­li­chen Hand­lung ein span­nen­des und er­grei­fen­des Er­eig­nis zu ma­chen.

Dooms­day be­deu­tet ja ei­gent­lich „Tag des jüngs­ten Ge­richts“. Aber ob je­mand ei­ne Stra­fe in Form ei­nes kos­mi­schen Mons­ters ver­dient hat?

Bei ei­nem Ti­tel wie die­sem ist der Aus­gang nicht schwer zu er­ra­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.