De­ath No­te

Blu-ray Magazin - - Thriller - MG

Zehn Jah­re konn­ten Kri­mi­nel­le und Mis­se­tä­ter al­ler Cou­leur sich si­cher füh­len vor dem To­des­fluch des „De­ath No­te“, die­ses ge­heim­nis­vol­len No­tiz­bu­ches, das sei­nen Be­sit­zern die Macht über Le­ben und Tod ver­leiht. Die Na­men der Op­fer müs­sen sie wis­sen und de­ren Ge­sich­ter ken­nen, dann reicht ein Ein­trag ins Buch und die Un­glück­li­chen ster­ben. Der letz­te Be­sit­zer des „De­ath No­te“, Light Ya­ga­mi, nutz­te es für ei­nen welt­wei­ten Feld­zug ge­gen das Ver­bre­chen, wur­de aber vor zehn Jah­ren ge­tö­tet, und mit ihm ver­schwand auch sein Buch. Nun je­doch scheint es wie­der da zu sein, und mit ihm fünf wei­te­re „De­ath No­tes“. Und die­ses Mal trifft es nicht al­lein Ver­bre­cher. Son­der­lich Ori­gi­nel­les ha­ben sie sich nicht ein­fal­len las­sen, die Au­to­ren des neu­es­ten „De­ath No­te“-Fil­mes, der die bis­he­ri­gen zwei Tei­le fort­setzt, die Rei­he ge­wis­ser­ma­ßen aber auch mit mehr Auf­wand für ei­ne jün­ge­re Ziel­grup­pe neu star­tet. Mehr To­des­bü­cher, mehr Shi­ni­ga­mi, mehr Fan­ta­sy und mehr Schau­wer­te be­deu­ten al­ler­dings nicht un­be­dingt mehr Span­nung. Viel­mehr ge­hen die Neue­run­gen vor­nehm­lich zu Las­ten der be­droh­li­chen At­mo­sphä­re und der mo­ra­li­schen Am­bi­va­lenz, wel­che die ja­pa­ni­schen Vor­gän­ger wie auch die Net­flix-Ver­fil­mung aus dem letz­ten Jahr aus­zeich­ne­ten. Zu­dem fällt es oh­ne Kennt­nis der drei­tei­li­gen Web­se­rie „De­ath No­te: New Ge­ne­ra­ti­on“, die dem Ki­no­start vor­aus­ging, deut­lich schwe­rer, Zu­gang zu den neu­en Cha­rak­te­ren zu be­kom­men. Scha­de, dass die­se nicht als Bo­nus ent­hal­ten ist. So bleibt ein ei­ni­ger­ma­ßen span­nen­der, aber auch über­lan­ger und ober­fläch­li­cher Fan­ta­sy-Kri­mi, der den Vor­gän­gern nicht ge­recht wird.

Bild­tech­nisch sieht der Film nicht schlecht aus, aber die At­mo­sphä­re lei­det un­ter den „Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men“

Der Shi­ni­ga­mi Ryuk hat ein Pro­blem mit Lan­ge­wei­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.