Open The Door

Blu-ray Magazin - - Thriller - PW

Auch nach sei­nen Ta­gen als Gru­sel-Iko­ne Fred­dy Krueger steht der heu­te 71-jäh­ri­ge Ro­bert Eng­lund wei­ter flei­ßig vor der Ka­me­ra. Und auch im Gru­selthril­ler „Open The Door“gibt Eng­lund er­neut sein Bes­tes. Die Hand­lung dreht sich hier um den ehe­ma­li­gen LAPD-Cop Brett (Ja­son Lon­don), der nach dem Sui­zid sei­ner Frau Ana (Dia­na Lyu­be­no­va) al­lein im bul­ga­ri­schen Var­na lebt und von schreck­li­chen Alb­träu­men ge­plagt wird.

Ein Stel­len­an­ge­bot als Se­cu­ri­ty-Chef in So­fia ist da ein will­kom­me­ner Ta­pe­ten­wech­sel. In ei­ner al­ten Vil­la soll er die Auf­nah­men der in­stal­lier­ten Über­wa­chungs­ka­me­ras aus­wer­ten und da­für sor­gen, dass ei­ne rie­si­ge Tür im Keller ge­schlos­sen bleibt. Doch nach­dem sich ei­ni­ge merk­wür­di­ge Din­ge im Haus er­eig­nen, ruft Brett sei­nen Vor­gän­ger Ja­cob (Ro­bert Eng­lund) zu Hil­fe. Und der of­fen­bart ihm, war­um der Job vi­el­leicht doch nicht ganz so ein­fach ist, wie Brett zu­erst ge­dacht hat. Re­gis­seur Patri­cio Val­la­da­res ge­lingt es in der ers­ten St­un­de des Films ganz gut, un­ter­schwel­lig Span­nung auf­zu­bau­en. Er gar­niert sei­ne ru­hi­ge Ins­ze­nie­rung mit kur­zen Gru­sel­spit­zen und setzt ge­konnt auf die mys­te­riö­se Au­ra Ro­bert Eng­lunds.

Lei­der wirkt das letz­te Drit­tel we­ni­ger sub­til und bie­tet zu­sam­men­ge­zim­mer­te Hor­ror-Ver­satz­stü­cke, die we­der lo­gisch noch in­ter­es­sant ge­stal­tet sind. Das Bild be­wegt sich auf so­li­dem Ni­veau und bie­tet trotz des alt­ba­cke­nen Tür­kis-Oran­ge-Farb­sche­mas ei­nen ho­hen Schär­fe­grad oh­ne merk­li­che Feh­ler. Der Sound ist mit den ge­wohn­ten Jumps­ca­re-Ef­fek­ten ge­spickt und setzt an­sons­ten auf ei­ne klar ab­ge­misch­te, aber we­nig spek­ta­ku­lä­re Ge­räusch­ku­lis­se.

Ro­bert Eng­lund spielt den mys­te­riö­sen ehe­ma­li­gen „Tor­wäch­ter“, der sei­ne Tä­tig­keit auf­grund des ge­nom­me­nen Au­gen­lichts nie­der­le­gen muss­te

Lo­ri­na Kam­bu­ro­va („Lea­ther­face“) als Za­ra

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.