Ro­man J. Is­ra­el, Esq.

Blu-ray Magazin - - Anspruch -

Es gibt Fil­me, die le­ben al­lein von der schau­spie­le­ri­schen Dar­bie­tung des Haupt­dar­stel­lers. Das Dra­ma „Ro­man J. Is­ra­el, Esq.“ist so ein Film. Ge­tra­gen durch die ex­zel­len­te Leis­tung von Den­zel Wa­shing­ton, die zu­recht für ei­nen Gol­den Glo­be und ei­nen Os­car no­mi­niert wur­de, er­zählt Fil­me­ma­cher Dan Gil­roy („Night­craw­ler“) die Ge­schich­te des idea­lis­ti­schen Pflicht­ver­tei­di­gers Ro­man Is­ra­el (Wa­shing­ton). Der hoch­be­gab­te und leicht au­tis­ti­sche An­walt ar­bei­tet seit Jahr­zehn­ten für ei­ne klei­ne Kanz­lei in Los An­ge­les und ver­sucht, das kom­plett über­las­te­te US-Jus­tiz­sys­tem zu re­for­mie­ren. Als sein Part­ner ei­nes Ta­ges stirbt und Ro­man sei­nen Job ver­liert, heu­ert er not­ge­drun­gen bei dem pro­fit­ori­en­tier­ten Star-An­walt Ge­or­ge Pier­ce (Co­lin Far­rell) an, der Ro­mans Idea­lis­mus und Sinn für Ge­rech­tig­keit auf ei­ne har­te Pro­be stellt. Und trotz der Freund­schaft zur Ak­ti­vis­tin Ma­ya (Car­men Ejo­go) dau­ert es nicht lan­ge, bis sich der einst ehr­li­che An­walt in ei­ner Sinn­kri­se wie­der­fin­det, die ihn zu ex­tre­men Hand­lun­gen zwingt. Die eher ge­wöhn­li­che Sto­ry über ei­nen ge­rech­ten Mann im Kampf mit ei­nem un­ge­rech­ten Sys­tem wird nur durch Wa­shing­tons Schau­spiel zu et­was Be­son­de­rem. Er un­ter­füt­tert sei­ne Darstel­lung mit ner­vö­sen Ticks, un­si­che­rem Ge­ki­cher und an­de­ren Ma­nie­ris­men, die ihn kom­plett mit sei­ner Fi­gur ver­schmel­zen las­sen. Selbst Co­lin Far­rell wirkt trotz gu­ter Leis­tung oft nur wie ein Stich­wort­ge­ber für die her­vor­ra­gen­de One-ManShow des Den­zel Wa­shing­ton. Die Tech­nik steht dem in nichts nach – ein aus­ge­zeich­ne­ter Schär­fe­grad und die or­ga­ni­sche Farb­ge­bung sind die bild­li­chen Hö­he­punk­te. Der häu­fig von Jazz-, Funk- und Mo­town-Songs be­glei­te­te Sound er­scheint äu­ßerst räum­lich.

Kann die Freund­schaft mit Ma­ya (Car­men Ejo­go) Ro­man Is­ra­el an sei­ne idea­lis­ti­schen Wur­zeln er­in­nern?

Wa­shing­tons Rol­le stürzt sich selbst vom mo­ra­li­schen So­ckel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.