SIGHT­SEE­ING: 7 MUSTS

Business Traveller (Germany) - - Ziele -

1| GO­LES­TAN PA­LAST Der ehe­ma­li­ge kö­nig­li­che Re­gie­rungs­sitz ist ein Kom­plex aus meh­re­ren Ge­bäu­den und Pa­läs­ten (1785–1925). Heu­te sind dort ver­schie­de­ne Mu­se­en und Samm­lun­gen un­ter­ge­bracht. Nach der Kunst lockt die weit­läu­fi­ge Park­an­la­ge mit zahl­rei­chen Spring­brun­nen und ei­nem Ro­sen­gar­ten (www.go­le­stan­pa­lace.ir). 2| NATIONALMUSEUM Das Nationalmuseum be­her­bergt ei­ne wun­der­ba­re ar­chäo­lo­gi­sche Samm­lung. Die Aus­stel­lun­gen wid­men sich der Ge­schich­te des Lan­des von der Vor- und Früh­ge­schich­te über die al­ti­ra­ni­sche Epo­che bis ins 19. Jahr­hun­dert. Der Bau stammt vom fran­zö­si­schen Bau­his­to­ri­ker und Archäo­lo­gen An­dré Go­dard (www.na­tio­nal­mu­se­u­mo­fi­ran.ir). 3| JUWELENMUSEUM Haus mit Gla­mour-Fak­tor: Das Juwelenmuseum in der Zen­tral­bank der Is­la­mi­schen Re­pu­blik birgt ei­ne der wert­volls­ten Samm­lun­gen der Welt, dar­un­ter die eins­ti­gen Kron­ju­we­len der per­si­schen Kö­ni­ge und der le­gen­dä­re Pfau­en­thron Takht-e Nade­ri. Wer das Mu­se­um be­su­chen will, soll­te vor­her prü­fen, ob es auch ge­öff­net hat – die Öff­nungs­zei­ten sind be­grenzt und un­re­gel­mä­ßig (www.cbi.ir). 4| MILAD TO­WER Herr­li­che Pan­ora­ma­bli­cke auf die Stadt und die um­lie­gen­den Ber­ge ver­heißt der 435 Me­ter ho­he Milad To­wer, et­was au­ßer­halb der Stadt ge­le­gen und zum neu­en Wahr­zei­chen Te­he­rans avan­ciert. Oben gibt es meh­re­re Aus­sichts­platt­for­men so­wie ein Panorama-Re­stau­rant in 276 Me­ter Hö­he (www.tehr­an­mi­lad­tower.ir). 5| NIAVARAN-PALASTANLAGE Die elf Hekt­ar gro­ße Park­an­la­ge liegt et­wa ei­ne hal­be St­un­de Au­to­fahrt nörd­lich des Stadt­zen­trums und be­her­bergt meh­re­re schö­ne Mu­se­en und ehe­ma­li­ge kö­nig­li­che Re­si­den­zen. Dar­un­ter be­fin­det sich der Niavaran-Pa­last, der 1969 von Schah Re­za Pahlavi er­baut wur­de und vom Pri­vat­ki­no bis zum Hub­schrau­ber­lan­de­platz al­les bie­tet, was die Royals sei­ner­zeit zum Le­ben brauch­ten (www.nia­varan­mu.ir). 6| TOCHAL TELECABIN Ein Muss für Out­door­fans ist der Mount Tochal (3.964 Me­ter), den man über die be­lieb­te 7,5 Ki­lo­me­ter lan­ge Ka­bi­nen­bahn „Tochal Telecabin” er­reicht. Der Berg ge­hört zu den höchst­ge­le­ge­nen Ski­ge­bie­ten der Welt und bie­tet bis zu acht Mo­na­te Schnee­si­cher­heit im Jahr. Ein Be­such ist zu emp­feh­len, am bes­ten wo­chen­tags, wenn die Pis­ten bzw. Wan­der­we­ge men­schen­leer sind (www.tochal.org). 7| AZARI TRADITIONAL TEAHOUSE Be­lieb­ter Treff­punkt: Nörd­lich des Bahn­hofs im süd­li­chen Te­he­ran ge­le­gen, zieht das re­stau­rier­te Ca­fé vor al­lem Ein­hei­mi­sche an, die dort Tee trin­ken, ei­ne Klei­nig­keit es­sen und sich aus­tau­schen. Abends spie­len tra­di­tio­nel­le Bands und ver­wan­deln das Tee­haus in ei­nen le­ben­di­gen Ort, wo Gäs­te fei­ern kön­nen und Te­he­rans aus­ge­las­se­ne Sei­te zum Vor­schein brin­gen (Va­li­asr Ave, nörd­lich des Rah-Ahan Squa­re).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.