Tier­schüt­zer de­mons­trier­ten vorm „Cir­cus Afri­ka“

Chemnitzer Morgenpost - - CHEMNITZ -

Ge­gen­wind für den „Cir­cus Afri­ka“: Chem­nit­zer Tier­schüt­zer bau­ten ges­tern vorm Gast­spiel-Zelt im He­ckert­ge­biet ei­nen In­fo­stand auf. Chris­ti­an Neu­bau­er und Ro­bert Lutz (bei­de 28) hat­ten seit Jah­ren be­kann­te Vor­wür­fe ge­gen den Zir­kus auf Zet­tel ge­schrie­ben, un­ter­hiel­ten sich mit Fuß­gän­gern. Zu Zwi­schen­fäl­len kam es nicht. Der Zir­kus ist Wi­der­stand ge­wohnt: Re­gel­mä­ßig wer­den Pla­ka­te ab­ge­ris­sen, 2016 wur­de das Zir­kus­zelt von Un­be­kann­ten zer­schnit­ten. Die Tier­schüt­zer wer­fen Zir­kus-Chef Har­dy Weis­heit (50) vor al­lem die nicht art­ge­rech­te Hal­tung von drei Ele­fan­ten vor. In Chem­nitz gas­tiert der Zir­kus noch bis zum 17. April. rl

Chris­ti­an Neu­bau­er (28, l.) und

Ro­bert Lutz (28) mach­ten vorm Zir­kus

für den Tier­schutz

mo­bil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.