Raus aus der Ge­fah­ren-Zo­ne!

Chemnitzer Morgenpost - - FUSSBALL -

CHEM­NITZ - Vor der Ab­fahrt nach Bre­men konn­te CFC-Trai­ner Horst Stef­fen Ent­war­nung ge­ben. Mit Mau­rice Trapp, Daniel Frahn und Den­nis Gro­te muss­ten in die­ser Wo­che gleich drei Spie­ler aus der Er­folgs­elf von Hal­le kür­zer tre­ten. Doch das Trio wird heu­te, 14 Uhr, auf Platz 11 auf­lau­fen kön­nen - da­von geht Stef­fen aus.

„Mau­rice klag­te über ei­ne Rei­zung der Pa­tel­la­seh­ne. Daniel be­kam in Hal­le ei­nen Schlag aufs Sprung­ge­lenk. Bei Den­nis war es ei­ne rei­ne Vor­sichts­maß­nah­me“, ver­riet Stef­fen: „Er hat­te zu­vor we­gen sei­nes Mus­kel­bün- del­ris­ses lan­ge pau­siert und muss­te in der eng­li­schen Wo­che so­fort wie­der ans Li­mit ge­hen.“

Der Chef­coach kann bei den Wer­der-Bu­bis so­mit zum drit­ten Mal in Fol­ge auf ein und die­sel­be Start­for­ma­ti­on set­zen. Die spie­le­ri­schen Leis­tun­gen der Chem­nit­zer stimm­ten, und so gab es für Stef­fen zu­letzt kei­nen Grund, per­so­nel­le Din­ge zu ver­än­dern. Auf ei­nem Ab­stiegs­platz steht der CFC trotz des 3:0 beim HFC im­mer noch. Die aku­te Ge­fah­ren­zo­ne könn­te mit ei­nem wei­te­ren Drei­er heu­te ver­las­sen wer­den. Ein Sieg auf Platz 11 Bre­men ge­lang in

in sie­ben An­läu­fen erst ein­mal. Stef­fen weiß um die Stär­ke der Bun­des­li­ga-Re­ser­ve, die mit drei Sie­gen und zwei Re­mis in die Sai­son ge­star­tet war, zu­letzt aber sechs Mal in Fol­ge sieg­los blieb: „Die Bre­mer sind sehr va­ria­bel. Sie zie­hen ihr Spiel mit viel Tem­po und ei­ner ho­hen Dy­na­mik auf - wenn man sie spie­len lässt!“

Ge­nau das wol­len die Sach­sen ver­hin­dern. „Die Din­ge, die zu­letzt gut ge­klappt ha­ben, wol­len wir wei­ter ver­bes­sern. Wir ha­ben uns nach der stra­pa­ziö­sen eng­li­schen Wo­che gut er­holt, kön­nen in Bre­men auch läu­fe­risch wie­der al­les raus­hau­en“, sagt Stef­fen.

Mit Mar­cus Mly­ni­kow­ski (2010 bis 2012) und Flo­ri­an Trinks (2006 bis 2013) ste­hen zwei Ex-Wer­de­ra­ner im CFC-Ka­der. Wäh­rend Mly­ni­kow­ski als Links­ver­tei­di­ger ge­setzt ist, muss Of­fen­siv­mann Trinks an der frü­he­ren Wir­kungs­stät­te zu­nächst auf der Bank Platz neh­men.

Olaf Mor­gens­tern

Die tris­te At­mo­sphä­re auf Platz 11 in Bre­men lag dem CFC in den letz­ten Jah­ren nicht. In sie­ben An­läu­fen ge­lang erst ein­mal ein Sieg.

Hier schießt An­ton Fink aufs Wer­der-Tor.

Der heu­ti­ge Chem­nit­zer Flo­ri­an Trinks (r.) in der Bun­des­li­ga-Sai­son 2011/12 als Bre­mer im Zwei­kampf mit Bas­ti­an Schwein­stei­ger.

Horst Stef­fen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.