Na­tur & Land­schaft

ColorFoto - - NEWS -

Die „Voya­ger Gol­den Re­cor­ds“sind Spei­cher­plat­ten mit Bild- und Au­dio­da­ten an Bord der 1977 ge­star­te­ten in­ter­stel­la­ren Raum­son­den Voya­ger 1 und 2. Die Plat­ten sol­len ei­ne Le­bens­dau­er von bis zu 500 Mil­lio­nen Jah­ren ha­ben und au­ßer­ir­di­sche Le­bens­for­men über die (ehe­ma­li­ge?) Exis­tenz der Mensch­heit in­for­mie­ren. Un­ter den 115 Bild­da­tei­en auf den Plat­ten fin­det sich auch ein be­rühm­tes Land­schafts­fo­to der ame­ri­ka­ni­schen Fo­to­gra­fenLe­gen­de An­sel Adams, „The Te­tons and the Sna­ke Ri­ver“von 1942. Wer sich die­ses Werk und an­de­re Bil­der des Meis­ters an­sieht (an­se­l­a­dams.com/an­se­l­a­dams-clas­sic-images), wird schnell ein Fai­b­le für die Land­schafts-und Na­tur­fo­to­gra­fie in Schwarz­weiß ent­wi­ckeln. Da­bei gilt es, ei­ne neue Sicht­wei­se zu er­ler­nen: For­men und Struk­tu­ren ge­win­nen an Be­deu­tung, wenn Far­be als Gestal­tungs­mit­tel fehlt. Zu­dem kommt dem Bild­kon­trast und der Kon­trast­steue­rung be­son­de­re Be­deu­tung zu. Kon­trol­lie­ren Sie am Live-His­to­gramm Ih­rer Ka­me­ra, ob der Mo­tiv­kon­trast die Dy­na­mik des Bild­sen­sors über­steigt – dann ist das His­to­gramm links (Schat­ten) oder rechts (Lich­ter) an­ge­schnit­ten. Fo­to­gra­fie­ren Sie im RAW-Mo­dus, und kor­ri­gie­ren Sie die Be­lich­tung ten­den­zi­ell ins Mi­nus, um mög­lichst kei­ne

Zeich­nung in den Lich­tern zu ver­lie­ren. Schat­ten las­sen sich mit dem „Tie­fen“Reg­ler in Light­room oder Pho­to­shop gut auf­hel­len. Was dann noch an Spitz­lich­tern zu ret­ten ist, schaf­fen Sie mit dem „Lich­ter“-Reg­ler. Den kön­nen Sie im Schwarz­weiß­mo­dus auch mal mit hö­he­ren Wer­ten bis hin zum Ein­stell­ma­xi­mum (-100) ein­set­zen, weil man nicht auf die Na­tür­lich­keit der Farb­wie­der­ga­be Rück­sicht neh­men muss.

Ca­non EOS 5D Mk II | 58 mm (24-105) | ISO 100 | f/13 | 1/25 s

Sei­ten­licht Der Auf­nah­me­stand­punkt wur­de so ge­wählt, dass das Licht der un­ter­ge­hen­den Son­ne den Baum seit­lich trifft und die Struk­tu­ren be­tont. Bei der SW-Um­wand­lung wur­den Rot- und Gel­b­an­tei­le an­ge­ho­ben, der Blau­an­teil stark re­du­ziert, um den Him­mel ab­zu­dun­keln. Fo­to: Sieg­fried Lay­da

Pseu­do-In­fra­rot Wäh­rend man für ech­te In­fra­rot-Auf­nah­men ei­ne mo­dif­zier­te Ka­me­ra mit aus­ge­bau­tem IR-Sperr­fil­ter be­nö­tigt, las­sen sich Pseu­do-In­fra­rot-Auf­nah­men re­la­tiv leicht her­stel­len. Ty­pi­sches Kenn­zei­chen: un­na­tür­lich hel­le Grün­tö­ne. Da­zu stellt man bei der SW-Kon­ver­tie­rung im Ka­nal­mi­scher ho­he Grün­wer­te ein. Fo­to: Sieg­fried Lay­da

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.