„Deutsch­land Di­gi­tal“: Cis­co will 500 Mil­lio­nen Dol­lar für In­no­va­ti­on, Si­cher­heit und Bil­dung lo­cker­ma­chen

Computerwoche - - Markt -

In den nächs­ten drei Jah­ren will Cis­co 500 Mil­lio­nen Dol­lar in die Di­gi­ta­li­sie­rung Deutsch­lands in­ves­tie­ren. Schwer­punk­te sind da­bei laut Cis­co-CEO Chuck Rob­bins und Deutsch­land-Chef Oli­ver Tus­zik die Be­rei­che In­no­va­ti­on, Si­cher­heit und Bil­dung.

Das En­ga­ge­ment soll im Rah­men des Pro­gramms „Deutsch­land Di­gi­tal“er­fol­gen und pri­mär das B2BSeg­ment adres­sie­ren. Cis­co ver­spricht sich da­von, ver­stärkt mit deut­schen Un­ter­neh­men ins Ge­schäft zu kom­men, die vor der Her­aus­for­de­rung der Di­gi­ta­li­sie­rung ste­hen. Sie sol­len Cis­co-Equip­ment kau­fen, denn „das Netz­werk“, so Tus­zik, „bleibt das Rück­grat der Di­gi­ta­li­sie­rung“. Cis­co-CEO Rob­bins be­zeich­ne­te Deutsch­land als ei­nen Schlüs­sel­markt. Zu­dem zeig­te er sich in ei­ner via In­ter­net ver­an­stal­te­ten Pres­se­kon­fe­renz voll des Lo­bes für Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel: „Mit In­dus­trie 4.0 hat sie als ei­ne der we­ni­gen Staats­füh­rer zu­erst die Kon­se­quen­zen der Di­gi­ta­li­sie­rung er­kannt und die Be­reit­schaft ge­zeigt, dar­aus die er­for­der­li­chen Kon­se­quen­zen zu zie­hen.“

Rob­bins ha­be den Ein­druck ge­won­nen, dass nicht nur die Kanz­le­rin, son­dern auch die di­ver­sen Mi­nis­te­ri­en in Ber­lin hin­ter dem The­ma Di­gi­ta­li­sie­rung ste­hen. Sol­che Staa­ten wol­le Cis­co un­ter­stüt­zen. Des­halb ha­be der Kon­zern ähn­li­che In­vest­ments in Groß­bri­tan­ni­en, Frank­reich und Ita­li­en ge­tä­tigt. Die In­ves­ti­tio­nen sind Teil der welt­wei­ten Initia­ti­ve „Coun­try Di­gi­tiza­t­i­on Ac­ce­le­ra­ti­on“.

Mit Blick auf Frank­reich warn­te Rob­bins die Deut­schen da­vor, sich auf ih­ren Lor­bee­ren aus­zu­ru­hen. Die Nach­barn hät­ten ins­be­son­de­re im Be­reich der Star­tups auf­ge­holt, auch wenn Ber­lin der­zeit noch die Hips­ter-Stadt Eu­ro­pas sei. „Im Au­to­mo­bil­be­reich dürf­ten die deut­schen Fir­men zu den füh­ren­den Play­ern der Di­gi­ta­li­sie­rung zäh­len“, ist der Cis­co-CEO über­zeugt. Doch Deutsch­land müs­se mehr tun, um re­gu­la­to­ri­sche und le­gis­la­ti­ve Hin­der­nis­se auf dem Weg in ei­ne di­gi­ta­le ge­samt­eu­ro­päi­sche Zu­kunft zu über­win­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.