Ce­BIT 2016 – Mes­se will die Platt­form für al­le Ent­schei­der und Gestal­ter der di­gi­ta­len Trans­for­ma­ti­on sein

Computerwoche - - Markt -

Wir er­war­ten in die­sem Jahr ei­ne be­son­de­re Ce­BIT, ei­ne neue Ce­BIT, ei­ne star­ke Ce­BIT mit vie­len be­ein­dru­cken­den In­hal­ten“, ver­sprach Oli­ver Fre­se, Vor­stand der Deut­schen Mes­se AG, im Vor­feld der welt­weit größ­ten IT-Mes­se. Die dies­jäh­ri­ge Mes­se soll sich wie schon die im Vor­jahr ganz dem The­ma Di­gi­ta­li­sie­rung wid­men, die in al­le Be­rei­che von Wirt­schaft und Ge­sell­schaft vor­drin­ge und mit ra­san­tem Tem­po Ar­beit und Le­ben rund um den Glo­bus ver­än­de­re. Die­sem Trend wol­len die Ver­an­stal­ter Rech­nung tra­gen, in­dem sie un­ter dem Mot­to „d!co­no­my: join – crea­te – suc­ceed“den Men­schen als Ent­schei­der und Gestal­ter der di­gi­ta­len Trans­for­ma­ti­on in den Mit­tel­punkt rü­cken. Die Di­gi­ta­li­sie­rung ver­än­de­re Bran­chen, Wert­schöp­fungs­ket­ten, Ge­schäfts­mo­del­le, Pro­zes­se, Pro­duk­te und Kom­mu­ni­ka­ti­on, sag­te Fre­se. „Sie ist das Me­gathe­ma un­se­rer Zeit.“In den Un­ter­neh­men müss­ten da­her jetzt die Wei­chen auf ei­ne zu­kunfts­ge­rich­te­te Di­gi­ta­li­sie­rung der ei­ge­nen Wert­schöp­fungs­ket­te ge­stellt wer­den – und das in je­dem Wirt­schafts­zweig.

Da­bei will die Ce­BIT Hil­fe­stel­lung leis­ten. Ne­ben den alt­ein­ge­ses­se­nen IT-Gran­den wie Hew­let­tPa­ckard, IBM, Mi­cro­soft und SAP prä­sen­tie­ren sich auch in die­sem Jahr un­ter SCA­LE11 zahl­rei­che Star­tups mit fri­schen neu­en Ide­en. Im Rah­men der Glo­bal Con­fe­ren­ces fin­den an den fünf Mes­se­ta­gen rund 2000 Vor­trä­ge, Dis­kus­sio­nen und Fo­ren statt. EU-Kom­mis­sar Gün­ther Oet­tin­ger be­rich­tet über die Fort­schrit­te ei­nes eu­ro­päi­schen Di­gi­tal Sing­le Mar­ket, Al­li­anz-CEO Oli­ver Bä­te über die di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on, und wer möch­te, kann sich von dem Bio-Ha­cker Amal Graaf­s­tra ei­nen Chip un­ter die Haut im­plan­tie­ren las­sen. Au­ßer­dem prä­sen­tiert sich die Schweiz als Part­ner­land. Für die Schwei­zer Wirt­schaft sei der di­gi­ta­le Sek­tor von zen­tra­ler Be­deu­tung, be­teu­ert Fre­se. Das Land ex­por­tie­re zwölf­mal mehr di­gi­ta­les Know-how ins Aus­land als Scho­ko­la­de und Kä­se zu­sam­men.

Oli­ver Fre­se, Vor­stand der Deut­schen Mes­se AG, zeig­te sich vor dem CeBITStart gut ge­launt. Er ver­sprach den Be­su­chern ei­ne star­ke IT-Mes­se mit vie­len be­ein­dru­cken­den In­hal­ten – un­ter an­de­rem aus dem Part­ner­land Schweiz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.