IBM denkt über die Öff­nung sei­ner Po­wer Ser­ver für das OpenCom­pu­te-De­sign nach

Computerwoche - - Markt -

Die IBM-Ver­ant­wort­li­chen schei­nen sich für die Idee zu er­wär­men, Po­wer Ser­ver auch als OpenCom­pu­te-Sys­te­me zu bau­en. „Ich wer­de OpenCom­pu­te-Sys­te­me in mein Port­fo­lio auf­neh­men und an­bie­ten, wenn die Nach­fra­ge da­für da ist“, sag­te Doug Ba­log, Ge­ne­ral Ma­na­ger für den Be­reich Po­wer Sys­tems bei IBM. OpenCom­pu­tePo­wer-Ser­ver wür­den auf ei­nem of­fe­nen Sys­tem­de­sign ba­sie­ren und den Kun­den mehr Fle­xi­bi­li­tät dar­in er­lau­ben, wel­che Kom­po­nen­ten sie ein­set­zen. Po­wer-ba­sier­te OpenCom­pu­te-Ser­ver wä­ren ei­ne Al­ter­na­ti­ve zu den in­te­grier­ten Pu­rePo­wer-Sys­te­men von IBM, aber auch zu den of­fe­nen x86-ba­sier­ten Ser­ver-De­signs. Gera­de Kun­den, die hoch­s­ka­lier­ba­re Ser- ver-Lö­sun­gen be­nö­tig­ten, hät­ten da­mit mehr Aus­wahl. Der­zeit do­mi­niert In­tel mit sei­nen Chips das Ser­ver-Ge­schäft.

Die Kon­kur­renz schläft nicht

Wie kon­kret IBMs OpenCom­pu­tePlä­ne sind, woll­te Ba­log nicht ver­ra­ten. Um das Heft nicht aus der Hand zu ge­ben, wird sich der Kon­zern al­ler­dings spu­ten müs­sen. So ha­ben die Cloud-Pro­vi­der Goog­le und Rack­s­pace erst vor we­ni­gen Wo­chen mit dem Ser­ver „Zai­us“ein OpenCom­pu­te-Sys­tem mit dem kom­men­den Po­wer9-Pro­zes­sor von In­tel ge­zeigt. Rack­s­pace hat­te schon zu­vor ei­nen Po­wer8-ba­sier­ten Ser­ver na­mens „Bar­re­leye“prä­sen­tiert. Die­se Vor­stö­ße be­le- gen, dass die Cloud-An­bie­ter durch­aus auf der Su­che nach Al­ter­na­ti­ven zu In­tel-Sys­te­men für die Be­stü­ckung ih­rer Hy­per­s­ca­le-Da­ta­Cen­ter sind. Das OpenCom­pu­tePro­jekt star­te­te im Jahr 2011. An­bie­ter wie Face­book und Goog­le nah­men das De­sign von Hard­ware­kom­po­nen­ten wie bei­spiels­wei­se Ser­vern selbst in die Hand, um die Sys­te­me bes­ser an ih­re spe­zi­fi­schen An­for­de­run­gen an­pas­sen zu kön­nen. Die Ge­rä­te selbst wer­den von Auf­trags­fer­ti­gern in Fer­n­ost ge­baut. Die­ses Bei­spiel macht of­fen­sicht­lich Schu­le, wie auch IBM ein­räumt. Ba­log zu­fol­ge set­zen gera­de Fi­nanz­in­sti­tu­te – tra­di­tio­nell gu­te Po­wer-Kun­den – der­zeit ver­stärkt OpenCom­pu­te-Ser­ver ein.

Zai­us, ein von Goog­le und Rack­s­pace de­sign­ter Ser­ver, ba­siert auf IBMs Po­wer-Ar­chi­tek­tur und soll un­ter dem OpenCom­pu­te-Pro­jekt lau­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.