Zwei-Klas­sen-Ge­sell­schaft: Deut­sche Bahn ver­spricht WLAN für die gan­ze ICE-Flot­te

Computerwoche - - Markt -

Bis En­de die­ses Jah­res will die Deut­sche Bahn ih­re ICE-Flot­te mit WLAN aus­rüs­ten – auch für die Kun­den in der 2. Klas­se. Al­ler­dings wird dort das Da­ten­vo­lu­men auf 200 Me­ga­byte pro End­ge­rät be­grenzt. Be­grün­dung: Die­ses Vo­lu­men rei­che für 80 Pro­zent der Nut­zer aus. Da­nach wird den Fahr­gäs­ten die Ver­bin­dung zwar nicht kom­plett ge­kappt, al­ler­dings wird die Ge­schwin­dig­keit des Netz­zu­gangs ge­dros­selt.

Die­se wird laut Bahn zwar im­mer noch über den Wer­ten der Luft­han­sa lie­gen (128 Kbit/s), dürf­te aber trotz­dem für Di­ens­te wie Face­book, Goog­le Maps oder Mu­sik-Strea­m­ing kaum aus­rei­chen. Die ex­ak­te Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit nann­ten die Ver­ant­wort­li­chen der Bahn al­ler­dings we­der für die ers­ten 200 MB noch für den wei­te­ren Traf­fic nach Ein­set­zen der Dros­se­lung. Das Hin­zu­kau­fen von mehr Vo­lu­men sei vor­erst nicht mög­lich, sol­le je­doch im nächs­ten Jahr ein­ge­führt wer­den. Zu­nächst ge­he es dar­um, dass das Sys­tem sta­bil läuft und al­le Kun­den glei­cher­ma­ßen ver­sorgt, hieß es.

1. Klas­se noch oh­ne Be­gren­zung

Es müs­se ge­dros­selt wer­den, da an­geb­lich acht Pro­zent der Kun­den mehr als 50 Pro­zent des Da­ten­ver­kehrs ver­ur­sa­chen, sag­te Mar­ke­ting-Vor­stand Micha­el Pe­ter­son. In der 1. Klas­se be­steht der­zeit kei­ne sol­che Be­gren­zung, doch auch dort wür­de ei­ne Ein­schrän­kung des ver­füg­ba­ren Vo­lu­mens ge­prüft, wenn Nut­zer nach­weis­lich sehr ho­he Vo­lu­men­men­gen ab­rie­fen. Ei­ne Aus­nah­me gibt es für den Strea­m­ing-An­bie­ter Max­do­me, der mit der Deut­schen Bahn ei­ne Part­ner­schaft ein­ge­gan­gen ist. Un­ab­hän­gig vom Vo­lu­men sol­len Kun­den bis zu 50 Fil­me und Se­ri­en im ICE gra­tis strea­men kön­nen.

Bis En­de die­ses Jah­res will die Deut­sche Bahn 231 der 255 in Deutsch­land ein­ge­setz­ten ICE-Zü­ge mit WLAN aus­stat­ten. Da­für wird in Zu­sam­men­ar­beit mit der schwe­di­schen Fir­ma Ico­me­ra ein Mul­tiPro­vi­der-Sys­tem in den Zü­gen in­stal­liert. Da­mit bün­delt die Deut­sche Bahn den Mo­bil­funk der drei gro­ßen An­bie­ter Deut­sche Te­le­kom, Vo­da­fo­ne und Te­le­fó­ni­ca. Bis­lang wur­den da­für über 120 Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tiert.

Vom kom­men­den Jahr an sol­len sämt­li­che Fahr­gäs­te in den deut­schen ICEZü­gen frei­en WLAN-Zu­gang be­kom­men. Zü­gig sur­fen lässt es sich für die 2. Klas­se al­ler­dings nur bis zu ei­nem Vo­lu­men von 200 MB, dann wird die Ge­schwin­dig­keit ge­dros­selt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.