Al­pha­bet la­gert die Ent­wick­lung selbst­fah­ren­der Au­tos in ei­ne ei­gen­stän­di­ge Toch­ter­fir­ma aus

Computerwoche - - Markt -

Die Goog­le-Mut­ter Al­pha­bet for­ciert die Ent­wick­lung au­to­nom fah­ren­der Au­tos und grün­det da­für die ei­gen­stän­di­ge Toch­ter­fir­ma Way­mo. Das Vor­ha­ben er­rei­che nun ei­ne neue Ent­wick­lungs­stu­fe, kün­dig­te Pro­jekt­chef John Kraf­cik an, von ei­nem For­schungs­pro­jekt wan­de­le es sich zu ei­nem Ge­schäfts­be­reich.

Seit dem Jahr 2009 hät­ten Googles Pro­to­ty­pen et­wa 300 Jah­re Fahr­zeit auf Stra­ßen ab­sol­viert, schreibt Kraf­cik in ei­nem Blog-Bei­trag. Da­mit ha­be man die Tech­nik rund um selbst­fah­ren­de Au­tos von ei­nem Sci­ence-Fic­tion-The­ma hin zu ei­ner kon­kre­ten Sze­ne­rie für Städ­te­pla­ner rund um den Glo­bus ent­wi­ckelt. Way­mo soll als ei­gen- stän­di­ge Fir­ma un­ter dem Dach der Al­pha­bet-Hol­ding ar­bei­ten, hieß es – ähn­lich wie die an­de­ren Töch­ter, dar­un­ter die Nest Labs für das The­ma ver­netz­tes Woh­nen, Goog­le X und Goog­le Fi­ber. Ziel des Un­ter­neh­mens sei es, au­to­nom agie­ren­de Fahr­tech­nik ein­fa­cher und si­che­rer zu ma­chen. Kraf­cik kün­dig­te ei­nen er­wei­ter­ten Fo­kus des ge­sam­ten Pro­jekts an. Über die Ent­wick­lung des ei­ge­nen selbst­fah­ren­den Goog­le-Au­tos oh­ne Lenk­rad und Pe­da­le hin­aus soll es künf­tig ver­stärkt um Ko­ope­ra­tio­nen mit Au­to­her­stel­lern und de­ren Fahr­zeug­ent­wick­lun­gen ge­hen. Ne­ben dem klas­si­schen Pkw will sich Way­mo auch um an­de­re Fahr­zeug­ty­pen küm­mern wie bei­spiels­wei­se Trans­por­ter und Bus­se. Lang­fris­tig wer­de sich das selb­stän­di­ge Fah­ren auf un­ter­schied­lichs­te Art und Wei­se in al­len mög­li­chen Be­rei­chen aus­wir­ken, die man sich heu­te noch gar nicht vor­stel­len kön­ne, sag­te Kraf­cik. Es wer­de völ­lig neue Pro­duk­te, Ser­vices und Jobs ge­ben.

Laut Patrick Moorhead, Ana­lyst von Moor In­sights & Stra­te­gy, ist Goog­le auf ei­nem gu­ten Weg zu ei­ner kon­kre­ten Pro­dukt­idee. Er geht da­von aus dass es in drei Jah­ren selbst­fah­ren­de Au­tos mit Goog­le-Tech­nik ge­ben wird. Ez­ra Gott­heil, Ana­lyst bei TBR, spricht in­des von ei­nem „sym­bo­li­schen Schritt“. Bis zu ei­nem kon­kre­ten Pro­dukt ge­be es noch viel For­schungs­ar­beit zu leis­ten.

Das selbst­fah­ren­de Goog­le-Au­to hat be­reits et­li­che Ki­lo­me­ter hin­ter sich ge­bracht. Nun soll das Pro­jekt end­lich zu ei­nem kon­kre­ten Pro­dukt rei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.