Künst­li­che In­tel­li­genz wird zum Mo­tor der Di­gi­ta­li­sie­rung

Computerwoche - - Editorial - Herz­lich, Ihr Hein­rich Vas­ke, Edi­to­ri­al Di­rec­tor

In der di­gi­ta­len Trans­for­ma­ti­on kom­men wir nun in ei­ne Pha­se, die vie­len von uns wie Sci­ence Fic­tion er­scheint: Künst­li­che In­tel­li­genz und ma­schi­nel­les Ler­nen set­zen sich durch.

Die Eu­pho­rie rund um Ar­ti­fi­ci­al In­tel­li­gence ist groß, da­bei ist das The­ma nicht neu. MIT-Pro­fes­sor Mar­vin Mins­ky hat schon in den 50er Jah­ren dar­über do­ziert. Ex­per­ten­sys­te­me und neu­ro­na­le Net­ze be­stimm­ten dann in den 90ern die Dis­kus­si­on. Heu­te ist die Tech­nik reif, vor al­lem aber ver­fü­gen wir – nicht zu­letzt durch Cloud Com­pu­ting – über ge­nü­gend Re­chen- und Spei­cher­res­sour­cen, um AI- und Ma­chi­ne-Le­arning-Sze­na­ri­en um­zu­set­zen (Sei­te 24). AI wird sich in der nächs­ten Wel­le der Di­gi­ta­li­sie­rung auf al­le Un­ter­neh­mens­be­rei­che aus­deh­nen, egal ob es um bes­se­re Kun­den­be­zie­hun­gen, op­ti­mier­te Ab­läu­fe oder das Er­schlie­ßen neu­er Märk­te geht.

Un­ter­neh­men wer­den in der La­ge sein, Kun­den­wün­sche schnel­ler zu er­ken­nen und ih­ren Be­trieb so­wie die Supp­ly Chains un­mit­tel­bar an die Markt­er­for­der­nis­se an­zu­pas­sen. Schon heu­te kom­mu­ni­zie­ren Chat­bots mit Kun­den, ler­nen­de Al­go­rith­men er­fas­sen die Kauf­nei­gung von Kon­su­men­ten und Ma­schi­nen in­ter­pre­tie­ren Bil­der. Sie fin­den De­tails bes­ser als der Mensch. AI wird über­all ein­ge­setzt, wo über struk­tu­rier­te und un­struk­tu­rier­te Da­ten­be­stän­de hin­weg Mus­ter er­kannt, Ver­glei­che ge­zo­gen oder Gra­phen ana­ly­siert wer­den kön­nen.

Na­tür­lich, die Tech­nik birgt Ri­si­ken. Sie wird die Welt der Ar­beit ver­än­dern und un­ser Ver­ständ­nis von Da­ten­schutz kon­ter­ka­rie­ren. Die IT-In­dus­trie weiß das. Ama­zon, Goog­le, IBM und Mi­cro­soft ha­ben schon im Sep­tem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res ei­ne „Part­nership on Ar­ti­fi­ci­al In­tel­li­gence“ins Le­ben ge­ru­fen, in der es auch um The­men wie Ethik, Trans­pa­renz und Da­ten­schutz geht. Sie wol­len sich für den zu er­war­ten­den ge­sell­schaft­li­chen Auf­schrei wapp­nen. Am En­de wer­den sich aber mo­der­ne In­dus­trie­ge­sell­schaf­ten dem The­ma nicht ver­schlie­ßen kön­nen. Ih­re Wett­be­werbs­fä­hig­keit steht auf dem Spiel.

Hein­rich Vas­ke, Edi­to­ri­al Di­rec­tor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.