In­dus­trie star­tet IoT-Platt­form

Computerwoche - - Inhalt -

Die Soft­ware AG hat ge­mein­sam mit gro­ßen Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau­ern die Platt­form Ada­mos an­ge­kün­digt. Sie soll der Bran­che neue di­gi­ta­le Ge­schäfts­mo­del­le er­mög­li­chen.

Mit ei­ner of­fe­nen In­dus­tri­alIn­ter­net-of-Things-(IIoT-) Platt­form hofft die Darm­städ­ter Soft­ware AG, ge­mein­sam mit gro­ßen In­dus­trie­part­nern ei­nen In­dus­trie­stan­dard eta­blie­ren zu kön­nen. Hin­ter den „Ad­ap­ti­ve Ma­nu­fac­tu­ring Open So­lu­ti­ons“(Ada­mos) ste­cken ne­ben den Soft­wer­kern die DMG Mo­ri AG, die Dürr AG, die Carl Zeiss AG so­wie der Ge­schäfts­be­reich SMT So­lu­ti­ons von ASM Pa­ci­fic Tech­no­lo­gy.

Ma­schi­nen­bau­er sol­len ih­ren Kun­den über die Platt­form Lö­sun­gen für die di­gi­tal ver­netz­te Pro­duk­ti­on an­bie­ten kön­nen. Ada­mos wird zum 1. Ok­to­ber 2017 sei­nen Be­trieb auf­neh­men und den Un­ter­neh­men Zu­gang zu ge­eig­ne­ten Soft­ware­lö­sun­gen bie­ten – bei „vol­ler Da­ten­au­to­no­mie“, wie die Be­trei­ber ver­si­chern.

Wie die Dürr AG aus­führt, ver­fü­gen die Be­trei­ber ge­mein­sam über ei­ne in­stal­lier­te Ba­sis von meh­re­ren Hun­dert­tau­send Ma­schi­nen und An­la­gen. Für die­sen Park stän­den auf Ada­mos Con­nec­tivi­ty-Lö­sun­gen be­reit. Als „Whi­te-La­bel“-Lö­sung bie­te Ada­mos je­dem Teil­neh­mer ei­nen in­di­vi­du­el­len IIoT-Auf­tritt – et­wa be­züg­lich De­sign, Apps oder Pri­cing.

Ma­schi­nen­bau­er hät­ten die Mög­lich­keit, sich über di­gi­ta­le Lö­sun­gen zu dif­fe­ren­zie­ren, da­bei aber den Zu­gang zu ih­ren End­kun­den ab­zu­si­chern. Die Da­ten- und IT-Sou­ve­rä­ni­tät ver­blei­be in der Ho­heit je­des Teil­neh­mers. Zu Ada­mos ge­hört auch die so­ge­nann­te App Fac­to­ry mit rund 200 Be­schäf­tig­ten. „Dort bün­deln wir Bran­chen­wis­sen für in­tui­tiv be­dien­ba­re Ap­pli­ka­tio­nen und die Gestal­tung von di­gi­ta­len Markt­plät­zen“, er­läu­tert Ralf Die­ter, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Dürr AG. Car­lZeiss-Chef Tho­mas Spit­zen­pfeil er­gänzt: „Ge­mein­sam ent­wi­ckeln wir Tech­no­lo­gi­en für die Fa­b­rik der Zu­kunft.“Teil­neh­men­de Un­ter­neh­men könn­ten die Ef­fi­zi­enz, Trans­pa­renz, Si­cher­heit und Ver­füg­bar­keit ih­rer Sys­te­me deut­lich er­hö­hen.

Die­se vier ha­ben ge­mein­sam die IoTPlatt­form Ada­mos für den Ma­schi­nen­bau aus der Tau­fe ge­ho­ben: Chris­ti­an Thö­nes, DMG Mo­ri; Ralf Die­ter, Dürr AG; Karl-Heinz Strei­bich, Soft­ware AG; Tho­mas Spit­zen­pfeil, Carl Zeiss AG (v. l. n. r.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.