Mi­cro­soft, SAP und IBM mel­den wach­sen­de Ge­schäf­te in der Cloud

Computerwoche - - Markt -

Mi­cro­softs Ge­schäfts­um­bau in Rich­tung Cloud trägt Früch­te. Im ers­ten Ge­schäfts­quar­tal des Fis­kal­jahrs 2017/18 be­zif­fer­te der welt­größ­te Soft­ware­pro­du­zent sei­nen Cloud-Um­satz auf 6,9 Mil­li­ar­den Dol­lar, ein Plus von 14 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jah­res­quar­tal. Die Ein­nah­men mit der ei­ge­nen Cloud-Platt­form Azu­re sol­len so­gar um 90 Pro­zent zu­ge­legt ha­ben. Al­ler­dings wol­len die Mi­cro­sof­tVer­ant­wort­li­chen an die­ser Stel­le kei­ne ab­so­lu­ten Zah­len nen­nen. Da­mit macht die Cloud mitt­ler­wei­le gut 28 Pro­zent vom Ge­samt­um­satz Mi­cro­softs aus. Die­ser ist im ab­ge­lau­fe­nen Quar­tal um zwölf Pro­zent auf 24,5 Mil­li­ar­den Dol­lar ge­wach­sen. Ex­per­ten ge­hen da­von aus, dass Mi­cro­soft im ge­sam­ten Ge­schäfts­jahr Cloud-Ein­nah­men in Hö­he von 23,6 Mil­li­ar­den Dol­lar er­zie­len könn­te. Ei­gent­lich hat­te der Kon­zern das Durch­bre­chen der 20-Mil­li­ar­den-Dol­lar-Gren­ze erst spä­ter er­war­tet.

Auch der größ­te deut­sche Soft­ware­her­stel­ler SAP konn­te sein Cloud-Bu­si­ness stei­gern. Der Be­reich leg­te SAP-An­ga­ben zu­fol­ge im drit­ten Quar­tal ge­gen­über dem Vor­jahr um 22 Pro­zent auf 937 Mil­lio­nen Eu­ro zu. Da­mit nä­hern sich die Cloud-Ein­nah­men dem Li­zenz­um­satz an. Die­ser sta­gnier­te bei gut ei­ner Mil­li­ar­de Eu­ro. Ins­ge­samt ver­buch­ten die ba­di­schen Soft­wer­ker ei­nen Quar­tals­um­satz von 5,59 Mil­li­ar­den Eu­ro, vier Pro­zent mehr als im drit­ten Quar­tal 2016. Die gu­ten Cloud-Ge­schäf­te ver­an­lass­ten SAP, die Jah­res­pro­gno­se her­auf­zu­set­zen.

IBM ist es ei­ge­nen An­ga­ben zu­fol­ge ge­lun­gen, mit Hil­fe der Cloud den seit über fünf Jah­ren an­hal­ten­den Um­satz­schwund ab­zu­brem­sen. Das Cloud-Ge­schäft leg­te im drit­ten Quar­tal im Ver­gleich zum Vor­jahr um 20 Pro­zent auf 4,1 Mil­li­ar­den Dol­lar zu. In den zu­rück­lie­gen­den zwölf Mo­na­ten will IBM 15,8 Mil­li­ar­den Dol­lar in der Cloud ein­ge­nom­men ha­ben. Ins­ge­samt ver­buch­te der Kon­zern Ein­nah­men von 19,15 nach 19,22 Mil­li­ar­den Dol­lar im Vor­jah­res­quar­tal.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.