Crea­tors Up­date

Seit Mit­te April ver­teilt Mi­cro­soft die drit­te gro­ße Funk­ti­ons­er­wei­te­rung für Win­dows 10. Das Crea­tors Up­date hat aber nicht nur für Krea­ti­ve in­ter­es­san­te Neue­run­gen pa­rat.

connect - - INHALT - RAI­NER MÜL­LER

Das bringt die drit­te gro­ße Funk­ti­ons­er­wei­te­rung für Win­dows 10

Nach dem An­ni­vers­a­ry Up­date (Co­de­na­me Reds­to­ne 1), das ziem­lich ge­nau ein Jahr nach der Ver­öf­fent­li­chung von Win­dows 10 im ver­gan­ge­nen Spät­som­mer aus­ge­rollt wur­de, legt Mi­cro­soft nun mit dem Crea­tors Up­date (Reds­to­ne 2) nach. Bis auf Wei­te­res soll es kei­ne kom­plett neu­en Ver­sio­nen (al­so et­wa Win­dows 11) mehr ge­ben – für die not­wen­di­ge Wei­ter­ent­wick­lung des Be­triebs­sys­tems sor­gen da­her grö­ße­re Up­dates. An­ders als der Na­me sug­ge­riert, bringt das Crea­tors Up­date Ver­bes­se­run­gen und Er­wei­te­run­gen über die kom­plet­te Platt­form hin­weg.

Die Neue­run­gen be­tref­fen ne­ben dem Krea­tiv­po­ten­zi­al vor al­lem den haus­ei­ge­nen Brow­ser Edge, die Be­rei­che Si­cher­heit und Da­ten­schutz so­wie die Sys­tem­ein­stel­lun­gen. Die wich­tigs­ten Än­de­run­gen ha­ben wir auf den fol­gen­den Sei­ten zu­sam­men­ge­fasst. Dar­über hin­aus eta­bliert Mi­cro­soft wei­te­re nütz­li­che Funk­tio­nen, bei­spiels­wei­se den neu­en Nacht­licht­mo­dus. Die­ser re­du­ziert das Bild­schirm­licht für ei­ne au­gen­scho­nen­de­re An­zei­ge in dunk­len Räu­men und soll da­bei hel­fen, den ge­wohn­ten Tag-Nacht-Rhyth­mus des Nut­zers nicht durch­ein­an­der­zu­brin­gen. Eben­falls neu ist die Spei­che­r­op­ti­mie­rung, die un­ter an­de­rem die tem­po­rä­ren Da­tei­en und „Alt­las­ten“im Pa­pier­korb re­gel­mä­ßig löscht. Über das Mi­niView-Fea­tu­re er­hal­ten An­wen­der ein se­pa­ra­tes klei­nes Fens­ter für par­al­le­le Ak­ti­vi­tä­ten, das im­mer im Vor­der­grund bleibt – bei­spiels­wei­se um ne­ben­bei per Sky­pe zu chat­ten. Über die Funk­ti­on Re­mo­te Lock schließ­lich kann man Win­dows Hel­lo mit dem ei­ge­nen Han­dy ver­bin­den – so­bald sich der Nut­zer vom Rech­ner ent­fernt, wird dann au­to­ma­tisch der Lock-Screen ak­ti­viert.

Up­date auch für Smart­pho­nes – aber nicht für all­zu vie­le

Wer die neu­es­te Ver­si­on von Win­dows 10 noch nicht auf dem Rech­ner hat, muss nicht selbst ak­tiv wer­den, um das Sys­tem zu ak­tua­li­sie­ren. Das Crea­tors Up­date kün­digt sich au­to­ma­tisch an, wo­bei sich der kon­kre­te Zeit­punkt für die Ein­rich­tung in­di­vi­du­ell fest­le­gen lässt. Üb­ri­gens gibt es das Crea­tors Up­date auch für Win­dows 10 Mo­bi­le. In Deutsch­land sol­len al­ler­dings nur sie­ben Smart­pho­ne-Mo­del­le in den Ge­nuss der neu­en Ver­si­on kom­men: Ne­ben den Mi­cro­soft-ei­ge­nen Lu­mia-Va­ri­an­ten 550, 640, 640 XL, 650, 950 so­wie 950 XL be­trifft das nur das Bu­si­ness-Ge­rät HP Eli­te x3.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.