Fa­mi­li­en­ta­ri­fe

Wie Sie bei Mo­bil­funk­ver­trä­gen für die Fa­mi­lie je­de Men­ge Geld spa­ren kön­nen

connect - - INHALT - JO­SE­FI­NE MILOSEVIC

Wer kommt heu­te schon oh­ne Smart­pho­ne aus? Nicht nur bei Er­wach­se­nen, auch beim jün­ge­ren Pu­bli­kum ste­hen die mo­bi­len All­roun­der hoch im Kurs. Nicht nur Ge­schäfts­leu­ten, auch Fa­mi­li­en, de­ren An­ge­hö­ri­ge täg­lich zu un­ter­schied­lichs­ten Zei­ten un­ter­wegs sind, dient das Mo­bil­te­le­fon längst als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zen­tra­le. Für die­se Ziel­grup­pe ha­ben auch die Netz­be­trei­ber spe­zi­el­le An­ge­bo­te in pet­to, mit de­nen sich or­dent­lich spa­ren lässt.

Te­le­kom: mit Kin­der­schutz

Mit der „Fa­mi­ly Card“geht die Deut­sche Te­le­kom ins Ren­nen: Wer bei den Bon­nern ei­nen Lauf­zeit­ver­trag in ei­nem Ma­gen­ta-Mo­bil-Ta­rif ab­ge­schlos­sen hat, kann bis zu vier ver­güngs­tig­te Zweit­kar­ten mit ex­akt dem­sel­ben Leis­tungs­um­fang für Part­ner und Fa­mi­lie or­dern. Da fehlt auch der neue Stream­On-Di­enst nicht: Ab­hän­gig vom Ta­rif wird das Strea­m­ing von be­stimm­ten Mu­sik- und/oder Vi­deo­diens­ten nicht auf das je­wei­li­ge In­klu­siv-Vo­lu­men an­ge­rech­net. Je­de Fa­mi­ly Card hat ih­re ei­ge­ne Ruf­num­mer, auf Wunsch gibt’s ge­gen Zu­zah­lung auch ein neu­es Smart­pho­ne. Die mo­nat­li­chen Kos­ten al­ler Teil­neh­mer wer­den da­ge­gen auf nur ei­ner Rech­nung ge­lis­tet. Die Ver­trags­dau­er be­trägt wie bei der Haupt­kar­te

zwei Jah­re, die Prei­ser­spar­nis be­läuft sich bei je­der Zu­satz­kar­te auf zehn Eu­ro pro Mo­nat – macht je­weils 240 Eu­ro in zwei Jah­ren. Für die Youngs­ters hat die Te­le­kom mit „Fa­mi­ly Card Start“auch ei­ne spe­zi­el­le Gut­ha­ben­kar­te im Pro­gramm, mit der der Nach­wuchs un­ter an­de­rem un­be­grenz­te Ge­sprä­che zu ei­ner vor­her fest­ge­leg­ten Fest­netz­num­mer füh­ren kann. Zu­dem sind ei­ne Sprach- und SMS-Flat ins Te­le­kom-Netz ent­hal­ten. Der Preis: 2,95 Eu­ro pro Mo­nat. Wer sei­nem Kind auch mo­bi­les In­ter­net er­lau­ben will, kann ver­schie­de­ne Da­ten­pa­ke­te auf­bu­chen – ma­xi­mal 750 MB für sie­ben Eu­ro.

Bei Vo­da­fo­ne wird fle­xi­bel zu­ge­teilt

Vo­da­fo­ne geht den Com­mu­ni­ty-Ge­dan­ken et­was an­ders an: Vor­aus­set­zung für ei­ne Zu­satz­kar­te ist wie bei der Te­le­kom ein be­ste­hen­der Ver­trag mit ei­nem ak­tu­el­len Smart­pho­neTa­rif. Mit Red+-Part­ner­kar­ten kann man ge­gen ei­nen mo­nat­li­chen Auf­preis von je­weils 15 Eu­ro das Da­ten­vo­lu­men so­wie die Te­le­fonund SMS-Flat sei­nes Ver­trags mit bis zu vier wei­te­ren Per­so­nen und Ge­rä­ten tei­len. Das Sha­ring-Prin­zip lässt sich für nur fünf Eu­ro ex­tra pro Mo­nat auch auf das Da­ten­vo­lu­men be­gren­zen. Ei­ne Red+-Da­ta-Zu­satz­kar­te lohnt sich aber nur für Part­ner oder Spröss­lin­ge, die aus­schließ­lich mit dem Smart­pho­ne on­line ge­hen. Ei­ne spe­zi­el­le Part­ner­kar­te, die ne­ben der Kos­ten­kon­trol­le auch Schutz bie­tet, hat Vo­da­fo­ne eben­falls im Pro­gramm: Hier las­sen sich Son­der­ruf­num­mern, Abos und Ser­vices sper­ren. Per Si­cher­heits­ein­stel­lun­gen kön­nen die El­tern da­für sor­gen, dass der Nach­wuchs nur auf kind­ge­rech­ten Web­sei­ten und nur zu be­stimm­ten Zei­ten surft. Obend­rein ist im Mo­nats­preis von 9,95 Eu­ro ne­ben 200 In­klu­si­vEin­hei­ten fürs Plau­schen oder Sim­sen ei­ne Vo­da­fo­ne-Sprach­flat in­klu­si­ve, mit der das Kind die El­tern stets er­rei­chen kann.

Prak­tisch: Das ver­füg­ba­re Da­ten­vo­lu­men lässt sich bei al­len Zu­satz­kar­ten-Va­ri­an­ten täg­lich mit der App „Mein Vo­da­fo­ne“fle­xi­bel zu­tei­len. Für 12,99 Eu­ro pro Mo­nat kön­nen Red+-Kun­den zu­dem ei­ne Flat für den Mu­si­kS­trea­m­ing-Di­enst Dee­zer in bis zu sechs Pro­fi­le un­ter­tei­len.

O2: Die rich­ti­ge Wahl je nach Al­ter tref­fen

Der Drit­te im Bun­de, der Netz­be­trei­ber Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land, wirbt mit dem Kom­bi­vor­teil: Wer be­reits ei­nen Mo­bil­funk- oder DSL-Ver­trag bei O2 hat, er­hält für ma­xi­mal vier hin­zu­ge­buch­te Ta­ri­fe bis zu zehn Eu­ro Ra­batt auf die mo­nat­li­che Grund­ge­bühr.

Da­mit ver­fol­gen die Münch­ner ei­ne ähn­li­che Stra­te­gie wie die Te­le­kom, die für Fa­mi­li­en recht starr und teu­er aus­fällt: O2-FreeKun­den, die in ei­ner vier­köp­fi­gen Fa­mi­lie le­ben, zah­len für den Haupt­ver­trag plus drei Part­ner­kar­ten im güns­tigs­ten Ta­rif „O2 Free S“hap­pi­ge 76 Eu­ro pro Mo­nat. Da­für kann die Fa­mi­lie die glei­chen Leis­tun­gen wie beim Haupt­ta­rif nut­zen und ist un­ter an­de­rem qua­si per­ma­nent on­line: Free-Kun­den sind nach Ver­brauch der In­klu­siv­da­ten im­mer noch mit re­spek­ta­blen 1 Mbit/s un­ter­wegs. Schön für den Le­bens­part­ner – doch mit Blick aufs Bud­get und Er­zie­hungs­kon­zept reicht für den Nach­wuchs vi­el­leicht auch die her­kömm­li­che Pre­paid­kar­te „O2 Smart 1 GB“, die für 10 Eu­ro pro Mo­nat 200 Ein­hei­ten für SMS und Spra­che so­wie 1 GB Da­ten be­inhal­tet.

Me­dia Markt: güns­ti­ger Ta­rif­bau­kas­ten

Auch Me­dia Markt kann Mo­bil­funk – und zwar nicht erst seit ges­tern. Auch das The­ma Fa­mi­li­en­ta­ri­fe hat der Flä­chen­händ­ler auf der Agen­da: Mit „Select“tei­len sich bis zu sechs Teil­neh­mer das Da­ten­vo­lu­men auf ei­ner Rech­nung. Da­bei ste­hen für knapp 35 Eu­ro pro Mo­nat bis zu 11 Gi­ga­byte zur Ver­fü­gung. Dank dem Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land geht’s auch recht flott zur Sa­che: Die Me­dia-Markt-Kun­den sur­fen über LTE je nach Ver­füg­bar­keit mit bis zu 50 Mbit/s.

Eben­falls von Vor­teil: Je­der Teil­neh­mer be­kommt auf Wunsch ei­ne ei­ge­ne Ruf­num­mer und kann zu­dem sei­ne Kon­tin­gen­te für Spra­che oder SMS über ei­nen On­line-Ta­rif­kon­fi­gu­ra­tor in­di­vi­du­ell be­stim­men. Dies al­les gibt’s zum äu­ßerst at­trak­ti­ven Preis. Bei un­se­rem Re­chen­bei­spiel für ei­ne vier­köp­fi­ge Fa­mi­lie, bei de­nen die El­tern mit den Smart­pho­nes eher te­le­fo­nie­ren, die Ju­gend­li­chen da­ge­gen vor al­lem das mo­bi­le In­ter­net nut­zen, schnei­det der Elek­tro­nik­händ­ler am güns­tigs­ten ab (sie­he Kas­ten auf Sei­te 49 oben).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.