KREUZFAHRER PER­SÖN­LICH

Crucero - Das Kreuzfahrtmagazin - - Inhalt -

Ge­päck­check – Wor­auf Kreuz­fahr­t­ur­lau­ber nicht ver­zich­ten möch­ten

Al­ba­ni­en statt Istanbul. Wäh­rend wir durch die Rui­nen von Bu­trint in Süd­al­ba­ni­en ge­führt wer­den, er­höht das aus­wär­ti­ge Amt in Ber­lin die Si­cher­heits­hin­wei­se für die Tür­kei. Cunard hat­te schon ei­ni­ge Zeit vor un­se­rer Som­mer­rei­se die ur­sprüng­lich ge­plan­te Rou­te ab­ge­än­dert und den An­lauf in Istanbul in der Tür­kei durch Sa­ran­da in Al­ba­ni­en er­setzt.

SCHWELLENLAND AL­BA­NI­EN

Al­ba­ni­en durch­lebt nach dem En­de der strik­ten Ab­schot­tung bis 1990 nach wie vor schwie­ri­ge Zei­ten. Die bau­li­chen Hin­ter­las­sen­schaf­ten aus der kom­mu­nis­ti­schen Zeit in Form von 200.000 klei­nen Bun­kern und Ge­fechts­stän­den se­hen wir auf der kur­zen Fahrt von Sa­ran­da nach Bu­trint übe­r­all ver­spren­kelt ent­lang der Küs­te. In Bu­trint ha­ben über die Jahr­tau­sen­de Grie­chen, Römer, Tür­ken und Ve­ne­zia­ner ih­re Spu­ren hin­ter­las­sen. Die Aus­gra­bungs­stät­ten, die von der Unesco als Welt­kul­tur­er­be ge­führt wer­den, sind nicht ganz so gut in­stand­ge­setzt, wie man es aus an­de­ren tou­ris­ti­schen Zie­len ge­wohnt ist. Ei­ni­ge bei den Aus­gra­bun­gen frei­ge­leg­te Mo­sai­ke sind wie­der von Staub und Kie­seln über­deckt – um sie zu schüt­zen. Trotz­dem er­hal­ten wir in dem idyl­lisch auf ei­ner Halb­in­sel ge­le­ge­nen Na­tio­nal­park ei­nen gu­ten Ein­blick in die ver­schie­de­nen Epo­chen der Stadt­ge­schich­te. Auch dank der ex­zel­len­ten Rei­se­füh­re­rin, die un­se­ren über das Schiff ge­buch­ten Aus­flug be­glei­tet. Die Kreuz­fahrt-in­fra­struk­tur ist rund um Sa­ran­da be­reits gut aus­ge­baut – am Ten­der­ha­fen ste­hen Aus­flugs­bus­se und Ta­xis so­wie eng­lisch- spre­chen­de Gui­des be­reit. Dass die Sta­ti­on in Al­ba­ni­en doch nicht so exo­tisch ist wie wir ver­mu­te­ten, stel­len wir bei der Rück­kehr von un­se­rem Aus­flug fest: in­zwi­schen hat auch die MSC Poe­sia in der Bucht fest­ge­macht und die Ten­der bei­der Kreuz­fahrt­schif­fe spü­len dicht an dicht Kreuz­fahrt­gäs­te an Land. Cunard ist nicht die ein­zi­ge Ree­de­rei, die ih­re Rou­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer um­ge­stellt und die An­läu­fe in der Tür­kei re­du­ziert hat.

DIE FLOT­TE DER KÖ­NI­GIN­NEN

In Sicht­wei­te von Sa­ran­da liegt die grie­chi­sche In­sel Kor­fu. Dort se­hen wir wei­te­re Kreuz­fahrt­schif­fe im Ha­fen lie­gen. Auf Kor­fu ist auch Prinz Phi­lip, der Gat­te von Kö­ni­gin Eliz­a­beth

II., der am­tie­ren­den bri­ti­schen Mon­ar­chin, ge­bo­ren. Wir rei­sen ge­wis­ser­ma­ßen ja auch mit den Wind­sors – oder in die­sem Fall mit de­ren Urah­nin – auf die­ser Kreuz­fahrt. Cunard Li­ne hat sei­ne ak­tu­ell drei Schif­fe den bri­ti­schen Mon­ar­chin­nen ge­wid­met. Wir sind zu Gast auf Queen Vic­to­ria. Wäh­rend sich 2019 be­reits der 200. Ge­burts­tag der Na­mens­ge­be­rin jährt, fei­ert das Kreuz­fahrt­schiff ge­ra­de den 10. Ge­burts­tag. Als Ge­burts­tags­ge­schenk hat die Ree­de­rei ei­ne um­fang­rei­che Re­no­vie­rung des Schif­fes durch­ge­führt. Am auf­fäl­ligs­ten sind die Än­de­run­gen am Heck, das über drei Decks neu ge­stal­tet und teil­wei­se über­baut wur­de. Ne­ben ei­nem er­wei­ter­ten Pool­deck ist die Queen Vic­to­ria da­bei auch um 73 Ka­bi­nen ge­wach­sen und bie­tet jetzt et­was mehr als 2.000 Pas­sa­gie­ren Platz. Zu­sätz­lich zu den bis­her vor­han­de­nen Ka­bi­nen­ka­te­go­ri­en von der In­nen­ka­bi­ne bis zur Queens-sui­te ist ei­ne wei­te­re Ka­bi­nen- Ka­te­go­rie, der Bri­tan­nia Club, ein­ge­rich­tet wor­den. Die Gäs­te der 43 schi­cken Ka­bi­nen spei­sen in ei­nem ei­ge­nen Re­stau­rant zu fle­xi­blen Es­sens­zei­ten.

REI­SEN WIE EI­NE MON­AR­CHIN

Wir ha­ben uns ei­ne Prin­cess Sui­te ge­leis­tet. Die Ka­bi­ne ist äu­ßerst ge­räu­mig und kom­for­ta­bel ein­ge­rich­tet mit gro­ßem Bad, An­klei­de, Schlaf­be­reich und Sitz­ecke so­wie ei­nem groß­zü­gi­gen Bal­kon. Wo­bei es sich hier um ei­ne Ju­ni­or-sui­te und nicht um ei­ne klas­si­sche Sui­te han­delt, da Wohn- und Schlaf­be­reich in ei­nem Raum sind und le­dig­lich durch die aus­la­den­de Fern­seh­kom­mo­de op­tisch ge­trennt wer­den. Tep­pi­che und Stof­fe sind wie in al­len Ka­bi­nen kom­plett er­neu­ert wor­den. Die Mö­bel wer­den of­fen­bar erst bei der nächs­ten Re­no­vie­rung aus­ge­tauscht. Das durch­ge­ses­se­ne und et­was in die Jah­re ge­kom­me­ne Schlaf­sofa auf un­se­rer Ka­bi­ne hät­te ger­ne auch schon die­ses Jahr er­neu­ert wer­den dür­fen. Klas­si­sche Sui­ten bie­tet das Schiff in der Queens- Klas­se an, die über der Prin­cess-ka­te­go­rie an­ge­sie­delt ist. Der ei­gent­li­che Clou bei­der Sui­ten­ka­te­go­ri­en ist ne­ben dem kom­for­ta­blen Woh­n­er­leb­nis je­doch der se­pa­ra­te Schiffs­be­reich für Prin­cess- und Queens­gäs­te. Cunard Li­ne hat seit je­her un­ter­schied­li­che Rei­se­klas­sen an­ge­bo­ten und hält dar­an bis heu­te fest. Mitt­schiffs sind die bei­den obe­ren Decks für die Gäs­te der Sui­ten­klas­sen re­ser­viert. Wer möch­te kann den Groß­teil des Bord­le­bens in die­sem klei­nen ex­klu­si­ven Kos­mos ver­brin­gen: die groß­zü­gi­gen Ter­ras­sen auf bei­den Decks mit be­que­men Lie­gen

Die Rui­nen von Bu­trint in Al­ba­ni­en. Auf dem gro­ßen Fo­to sind die Res­te ei­ner Ba­si­li­ka zu se­hen. Oben das Bap­tis­te­ri­um, links, so wie es sich bei un­se­rem Be­such prä­sen­tier­te mit ei­ner Kies­schicht über den Mo­sai­ken, rechts mit auf­ge­deck­tem Mo­sa­ik.

Links oben und un­ten: Prin­cess Grill Sui­te mit dem neu­en Far­bLay­out; Rechts oben: Queen Vic­to­ria Schrift­zug mit LED Be­leuch­tung, un­ten: der Pa­tio, der Au­ßen­be­reich der Prin­cess- und Queen Grill Re­stau­rants.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.