IN­TER­NA­TIO­NA­LE NACH­RICH­TEN

Sascha Hehn als Ka­pi­tän Bur­ger steu­ert an den Fei­er­ta­gen nicht nur das Zdf-traum­schiff, er ist auch ver­ant­wort­lich für die „Kreuz­fahrt ins Glück“. An Bord auch wie­der: Hoch­zeits­pla­ne­rin Lau­ra Rus­so. Die Ber­li­ner Schau­spie­le­rin AMY MUSSUL spielt die Ze­re­mo

Crucero - Das Kreuzfahrtmagazin - - Inhalt -

Neu­ig­kei­ten der in­ter­na­tio­na­len Ree­de­rei­en

Was pa­cken Sie in Ih­ren Kof­fer?

Sen­den Sie uns ein hoch­aufl mög­lichst ösen­des Ur­laubs- Por­trät-fo­to und ei­nen zu klei­nen Text den Din­gen, Kreuz­fahr die auf Ih­rer t nie­mals dür­fen, an feh­len re­dak­ti­on cru­ce­ro-ma­ga­zin. @ de

Wolf­gang Ra­de­mann hat Amy Mu­ßul vor zwei Jah­ren noch per­sön­lich an­ge­ru­fen und ge­sagt: „Klee­ne, ick hab da ene Idee...“– und seit­dem ist die Ber­li­nern Hoch­zeits­pla­ne­rin auf der „Kreuz­fahrt ins Glück“. Die Se­rie ist ein Spin-off des Zdf-traum­schiffs und wird zu den tra­di­tio­nel­len Aus­strah­lungs­ter­mi­nen zum Jah­res­en­de je­weils im An­schluss an die Kult-se­rie ge­sen­det. In die­sem Jahr wer­den ver­mut­lich mehr Zu­schau­er als sonst das „Traum­schiff“ein­schal­ten, denn ei­ne Ära geht zu En­de. Hei­de Kel­ler als Chef­ste­war­dess Bea­tri­ce geht nach 36 Di­enst­jah­ren von Bord. Das pas­siert am 1. Ja­nu­ar 2018. Gleich da­nach geht Amy Mu­ßul auf Sen­dung. Hoch­zeit in Nor­we­gen steht dann auf dem Plan. Wäh­rend der Dreh­ar­bei­ten an Bord der Amadea sind die Schau­spie­ler und das Pro­duk­ti­ons­team Kreuz­fahrt­pas­sa­gie­re wie al­le an­de­ren mit­rei­sen­den Gäs­te auch. Da ist es hilf­reich, sich zu Hau­se Ge­dan­ken zu ma­chen, was man auf dem Schiff un­be­dingt da­bei ha­ben will. Amy Mu­ßul hat da ganz be­stimm­te Ide­en. Wich­tig ist: Ted­dy Gün­ni muss mit! Was sonst nicht feh­len darf, ha­ben wir hier zu­sam­men mit Amy auf­ge­lis­tet. ■

Sen­de­ter­mi­ne: „Kreuz­fahrt ins Glück: Hoch­zeits­rei­se nach Sar­di­ni­en“, 26.12.2017, 21.45 Uhr; zu­vor um 20.15 Uhr: „Das Traum­schiff: Uru­gu­ay“„Kreuz­fahrt ins Glück: Hoch­zeits­rei­se nach Nor­we­gen“, 01.01.2018, 21.45 Uhr; zu­vor um 20.15 Uhr: „Das Traum­schiff: Los An­ge­les“; je­weils im ZDF

„Gün­ni kommt auf je­de Rei­se mit. Ich ha­be ihn von mei­ner Ma­ma be­kom­men und ich fin­de ihn ein­fach so süß. Bei un­se­ren lan­gen Dreh­ar­bei­ten weit weg von zu Hau­se, er­in­nert er mich an mei­ne Liebs­ten.“

„Mei­ne Dreh­buch­map­pe ha­be ich wäh­rend der Dreh­ar­bei­ten schon un­zäh­li­ge Ma­le ver­legt, aber sie hat im­mer wie­der zu mir ge­fun­den. Dort mar­kie­re, schrei­be und krit­ze­le ich al­les rein, was ich mir zur Rol­le und zu den Sze­nen er­ar­bei­tet ha­be.“

„Mein Trip­book bie­tet Platz für Ta­ge­buch­ein­trä­ge und No­ti­zen. Au­ßer­dem gibt es Fo­li­en­ta­schen für Fo­tos und Din­ge die man ger­ne auf­be­wah­ren möch­te wie Ein­tritts­kar­ten, Ti­ckets, Mün­zen oder klei­ne Mu­scheln. Ich fin­de es ist ei­ne be­son­de­re Mög­lich­keit,...

„Für die „Kreuz­fahrt ins Glück“ging es dies­mal nach Nor­we­gen – und ich bin ei­ne ech­te Frost­beu­le. Die Amy-tee­tas­se und mein Lieb­lings­tee muss­ten des­halb mit.“

„Ich lie­be Mu­sik. Mit den Kopf­hö­rern kann ich voll auf­dre­hen, oh­ne je­man­den zu stö­ren.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.