Spie­gel-Up­grade

Die Schoensten Landhaeuser - - PROMOTION -

Sie brau­chen:

Acryl­lack, z.B. in Pa­s­tell­tö­nen, kleins­te Nä­gel

ei­ne Geh­rungs­sä­ge (al­ter­na­tiv ei­ne Bo­gen-Sä­ge mit ei­nem fein­ge­zahn­ten Me­tall­sä­ge­blatt)

So geht’s:

1. Wir ha­ben un­ter­schied­lichs­te Holz­leis­ten. Wenn Sie auf al­te Holz­leis­ten mit Pa­ti­na zu­rück­grei­fen kön­nen, um­so bes­ser. Dann mi­xen Sie die­se mit neu­en Leis­ten, die Sie je ein­mal in Ro­sa, Weiß und Avo­ca­do­grün an­strei­chen. Al­les trock­nen las­sen. 2. Wenn die Leis­ten tro­cken sind, wer­den sie al­le auf die glei­che Län­ge zu­ge­sägt. Das geht am bes­ten mit ei­ner Geh­rungs­sä­ge. Da­zu den Spie­gel­rah­men aus­mes­sen und die Län­ge der zu sä­gen­den Holz­stü­cke fest­le­gen. Um nicht je­de ein­zel­ne Leis­te neu ab­zu­mes­sen, wird ein ‚Mar­kie­rungs­holz‘ mit ei­ner Schraub­zwin­ge hin­ten an der Geh­rungs­sä­ge fest­ge­schraubt. Leis­te an­le­gen, sä­gen, fer­tig. Zwi­schen­durch Leis­ten zur Pro­be auf den Rah­men le­gen, um auf die­se Wei­se die An­zahl der feh­len­den Leis­ten zu er­mit­teln. 3. Leis­ten­stü­cke an den Sä­ge­kan­ten noch et­was glatt­schlei­fen, dann nach Ge­fal­len auf dem Rah­men an­ord­nen. Wich­tig: Vor dem Ein­schla­gen den Spie­gel ent­fer­nen oder si­cher­stel­len, dass die Nä­gel nicht das Spie­gel­glas tref­fen! Die Leis­ten soll­ten so ne­ben­ein­an­der an­ge­ord­net sein, dass sie ex­akt die Grö­ße des Rah­mens ha­ben. Hier und da kön­nen brei­te Leis­ten durch schma­le (oder um­ge­kehrt) er­setzt wer­den. Jetzt mit kleins­ten Nä­gel­chen auf­na­geln. 4. Ganz zum Schluss wer­den rings­her­um de­ko­ra­ti­ve Ab­schluss­leis­ten an­ge­na­gelt. Rah­men­kan­ten noch ein­mal aus­mes­sen, Leis­ten (in die­sem Fall brei­te­re) zu­sä­gen und mit kleins­ten Nä­geln fi­xie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.