Die S-Klas­se der Di­gi­tal­ra­di­os

Digital Fernsehen - - Kaufberatung -

Es gibt Mo­men­te im Test­la­bor, da schau­en auch wir ehr­furchts­voll auf die Test­ge­rä­te. Der Grund: Man spürt schon, dass es sich um et­was ganz Be­son­de­res han­delt. So ge­sche­hen bei dem ak­tu­el­len Di­gi­tal­ra­dio S300 von Ro­berts. Be­reits das Ge­wicht des ver­pack­ten Ge­rä­tes deu­tet auf ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Pro­dukt hin. Mit knapp 10 Ki­lo­gramm ist es wahr­lich kein Leicht­ge­wicht.

Man könn­te mei­nen, Ro­berts hat das S300 aus pu­rem Gold ge­baut. Im über­tra­ge­nen Sin­ne kann man das al­ler­dings tat­säch­lich so se­hen, denn so­wohl die ver­bau­ten Kom­po­nen­ten als auch die Funk­tio­nen des Ge­rä­tes sind vom Feins­ten und de­cken na­he­zu al­les ab, was die Ra­dio­tech­no­lo­gie und die ak­tu­el­len Chips der­zeit zu leis­ten ver­mö­gen. Aber kom­men wir zu­erst ein­mal zum op­ti­schen Ein­druck des Mega-Ra­di­os: Das De­sign kann von An­fang an über­zeu­gen. So wirkt das S300 ex­trem edel, was vor al­lem auf die Ober­sei­te aus ge­bürs­te­tem Alu­mi­ni­um zu­rück­zu­füh­ren ist. Auf der Ober­sei­te be­fin­den sich auch sämt­li­che Be­dien­ele­men­te des Ge­rä­tes, die eben­falls in Alu ge­hal­ten sind. Am mar­kan­tes­ten hebt sich der gro­ße Dreh­knopf für die Laut­stär­ke ab, der mit ei­nem de­zen­ten blau­en LED-Leucht­ring un­ter­legt ist und des­halb auch im Dun­keln gut zu or­ten ist. Ein schwar­zes Git­ter um­gibt voll­stän­dig und in ei­nem Stück den Fron­t­und Sei­ten­be­reich und lässt das Ra­dio wir­ken wie ei­nen ed­len Sub­woo­fer oder ei­ne Cen­ter-Box. Et­was nach vor­ne ab­ge­setzt hat Ro­berts dem S300 noch ei­ne schwar­ze Front­par­tie ver­passt. Die­se be­inhal­tet das gut les­ba­re Farb­dis­play, den CD-Slot-In-Mecha­nis­mus so­wie ei­nen gut ver­steck­ten SD-Kar­ten­ein­schub. Das über­aus ed­le De­sign des Kunst­wer­kes von Ro­berts wird von ei­nem Si­gnal­ge­ber un­ter­stützt, der sich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.