Kom­pak­tes Di­gi­tal­ra­dio

Digital Fernsehen - - Kaufberatung -

Den Le­sern von DI­GI­TAL FERN­SE­HEN noch re­la­tiv un­be­kannt dürf­te die Mar­ke dnt sein. Aus­ge­spro­chen nennt sich die Fir­ma Draht­lo­se Nach­rich­ten­tech­nik GmbH. Ne­ben Si­cher­heits- und KFZ-Tech­nik hat das Un­ter­neh­men auch Di­gi­tal­ra­di­os im Port­fo­lio. Ei­ner der im wahrs­ten Sin­ne klei­ne­ren Ver­tre­ter die­ser Gat­tung ist das dnt IP Kom­pakt Plus und heu­te im Test.

Auf den ers­ten Blick kommt ei­nem das Aus­se­hen Ge­rä­tes doch re­la­tiv ver­traut vor. Re­du­ziert man die­sen Ein­druck auf die Kas­ten­form, den si­gni­fi­kan­ten Mo­no-Laut­spre­cher und das blau hin­ter­leuch­te­te 2,55-Zoll-Mo­no­chrm­dis­play, stimmt das so­gar. Im Ver­gleich zu ähn­li­chen Ge­rä­ten bei­spiels­wei­se von No­xon ist das dnt al­ler­dings noch­mal et­was kom­pak­ter ge­baut, oh­ne dass der Nut­zer auf Kom­fort ver­zich­ten muss. Das Dis­play reicht pro­blem­los zur In­for­ma­ti­ons­über­mitt­lung aus und die wich­tigs­ten Ge­rä­te­funk­tio­nen las­sen sich über die Be­dien­ele­men­te an der Front gut steu­ern.

Aus­stat­tung

Die­se ge­sel­len sich rechts und links um ei­nen prak­ti­schen Mul­ti­funk­ti­ons­knopf un­ter dem Dis­play. Wie ge­schrie­ben ist da­mit ei­ne pro­blem­lo­se Be­die­nung des Ge­rä­tes oh­ne wei­te­res mög­lich. Den­noch stei­gert dnt den Kom­fort noch et­was durch die im Lie­fer­um­fang ent­hal­te­ne Fern­be­die­nung im et­was di­cke­ren hal­bier­ten Scheck­kar­ten­for­mat. Auf der Rück­sei­te kann das Ge­rät mit ei­ner fest ver­bau­ten Te­le­sko­p­an­ten­ne, Kopf­hö­rer­an­schluss, AUX-Ein­gang und Netz­werk­buch­se auf­war­ten. Au­ßer­dem gibt es ei­nen USB-Port für den An­schluss

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.