TEST & TECH­NIK

DigitalPHOTO (Germany) - - TEST & TECHNIK - KLAUS DANNÖHL, GE­SCHÄFTS­FÜH­RER VON FLYING­ARMS

Wir hat­ten in der Vor­be­rei­tung auf die­ses Droh­nen-spe­zi­al die Mög­lich­keit, mit Klaus Dannöhl ein In­ter­view zu füh­ren. Dannöhl bie­tet re­gel­mä­ßig Se­mi­na­re zum Kennt­nis­nach­weis für Droh­nen­pi­lo­ten an.

Wie läuft ei­ne Schu­lung für ei­nen Kennt­nis­nach­weis bei Ih­nen ab?

Un­se­re Schu­lun­gen fan­gen um 9 Uhr mit dem Theo­rie­un­ter­richt in meh­re­ren Fach­ge­bie­ten an und dau­ern sechs St­un­den. Ge­gen 15 Uhr ist dann die Prü­fung, die nach max. 90 Mi­nu­ten en­det. An der Schu­lung kön­nen acht Per­so­nen teil­neh­men. Wir sind an zwei Stand­or­ten, Braun­schweig und Nort­heim, ak­tiv. Ziel der Schu­lun­gen ist nicht nur die Grund­la­gen zu ver­mit­teln, son­dern Tipps und Knif­fe aus lang­jäh­ri­ger Er­fah­rung und un­fall­frei­en Flü­gen wei­ter­zu­ge­ben. Das qua­li­fi­ziert un­se­re Schü­ler, sich si­cher und re­gel­kon­form im Luf­t­raum zu ver­hal­ten und nie­man­den zu ge­fähr­den.

Was sind klas­si­sche An­fän­ger­feh­ler bei ers­ten Flug­ver­su­chen mit ei­ner Droh­ne?

Häu­fig ver­wech­seln An­fän­ger die Flug­rich­tun­gen und flie­gen ei­ne fal­sche Rou­te. Wich­tig ist auch die Start­po­si­ti­on: Steht der Cop­ter mir zu- oder ab­ge­wandt? Wenn et­was nicht nach Plan läuft, bricht bei den Pi­lo­ten dann meist Pa­nik aus. Es kommt aber auch vor, dass zu viel Ver­trau­en in die Tech­nik ge­setzt wird und der Cop­ter zum Bei­spiel vor Flug­be­ginn nicht ka­li­briert wird. Man muss sich als Pi­lot in­ten­siv mit den Funk­tio­nen des Cop­ters be­schäf­ti­gen. Da scha­det auch ein Blick in die Be­die­nungs­an­lei­tung nicht. So kön­nen klas­si­sche An­fän­ger­feh­ler ein­fach um­gan­gen wer­den.

Wel­chen Tipp ge­ben Sie Ih­ren Schu­lungs­teil­neh­mern am häu­figs­ten?

Es ist sinn­voll, vor je­dem Flug den zu be­flie­gen­den Ort zu er­kun­den. Be­steht ein Flugverbot oder wird ei­ne Ge­neh­mi­gung be­nö­tigt? Auch das Star­ten von frem­dem Grund darf nur mit Frei­ga­be des Grund­stücks­ei­gen­tü­mers er­fol­gen. Na­tür­lich soll­te man sich vor dem Flug er­kun­di­gen, ob das Wet­ter gut ge­nug ist. Wir emp­feh­len un­se­ren Schü­lern, ei­ne Check­lis­te mit den wich­tigs­ten Punk­ten zu ma­chen, die sie vor Flug­be­ginn ab­ar­bei­ten soll­ten. So kann nicht schon vor dem Start et­was schief­ge­hen. Flie­gen ja, aber nur auf Sicht­wei­te. Das heißt, wer ei­ne Vr-bril­le be­nut­zen möch­te, braucht ei­nen Ne­ben­mann, der die Droh­ne be­ob­ach­tet oder so­gar steu­ert.

>>

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.