Vier Sa­myang-fest­brenn­wei­ten für So­ny

Güns­ti­ge So­ny-al­ter­na­ti­ven im Test

DigitalPHOTO (Germany) - - INHALT -

Muss es im­mer ein Ori­gi­nal-ob­jek­tiv des Ka­me­ra­her­stel­lers sein? Wie sieht es mit Mo­del­len von Dritt­an­bie­tern aus? Für Al­pha-ka­me­ras von So­ny baut Sa­myang ein in­ter­es­san­tes Ob­jek­tiv­port­fo­lio aus, das zu­neh­mend mit bes­ser aus­ge­stat­te­ten Mo­del­len über­zeu­gen will. Wir ha­ben vier ak­tu­el­le Ob­jek­ti­ve ge­tes­tet.

Das An­ge­bot an Ob­jek­ti­ven ist fast un­über­schau­bar groß. So­wohl So­ny als Her­stel­ler der Al­pha-ka­me­ras als auch Fremd­her­stel­ler er­wei­tern fort­lau­fend das An­ge­bot kom­pa­ti­bler Op­ti­ken für E-mount-ka­me­ras. Hier tut sich ein in­ter­es­san­tes Feld auf. Sa­myang zählt ne­ben So­ny zu ei­nem der größ­ten Ob­jek­tiv-pro­du­zen­ten für E-mount-ka­me­ras. Bis vor we­ni­gen Jah­ren war das Ob­jek­tiv­port­fo­lio des süd­ko­rea­ni­schen Un­ter­neh­mens größ­ten­teils von güns­ti­gen, aber ma­nu­ell zu be­die­nen­den Op­ti­ken ge­prägt. Das Re­sul­tat: Fo­to­gra­fen, die sich mit der Tech­nik nicht ger­ne be­schäf­ti­gen und lie­ber Au­to­fo­kus­ob­jek­ti­ve ver­wen­den, schlu­gen um die­se Ob­jek­ti­ve ei­nen gro­ßen Bo­gen.

Nun aber tau­chen im Pro­dukt­port­fo­lio von ­Sa­myang im­mer mehr Au­to­fo­kus­ob­jek­ti­ve auf. Die Ziel­grup­pe wird grö­ßer, denn der Preis bleibt ver­gleich­bar güns­tig. Doch die ent­schei­den­de Fra­ge ist, ob die Drit­t­her­stel­ler­op­ti­ken über­haupt emp­feh­lens­wert sind, und wenn ja, wie sie im Ver­gleich zu den Op­ti­ken von So­ny ab­schnei­den.

Wir ha­ben da­für vier ak­tu­el­le Sa­myangAf-ob­jek­ti­ve un­ter die Lu­pe ge­nom­men: das 14mm f/2,8 FE, das kom­pak­te 35mm f/2,8 FE, das licht­stär­ke­re 35mm f/1,4 FE und das 50mm f/1,4 FE. Un­ser Tes­t­er­geb­nis: Wer güns­tig zu­greift, muss Kom­pro­mis­se ein­ge­hen.

Der Preis be­ein­flusst die Hap­tik

An der op­ti­schen Qua­li­tät der vier Sa­myangs gibt es ge­ra­de un­ter Be­rück­sich­ti­gung des güns­ti­gen Prei­ses kaum et­was aus­zu­set­zen. Die Auf­lö­sung ist be­reits bei Of­fen­blen­de gut bis sehr gut. Die Fra­ge nach dem so be­rüch­tig­ten Ha­ken wird lau­ter – und schnell for­dert der güns­ti­ge Preis sei-

An der op­ti­schen Qua­li­tät der vier ge­tes­te­ten Sa­myang-ob­jek­ti­ve gibt es für den Preis kaum et­was aus­zu­set­zen. Tim Her­pers, Test & Tech­nik

nen Tri­but: Die Hap­tik der Sa­myang-op­ti­ken ist näm­lich eher un­te­res Mit­tel­maß. Fo­to­gra­fen, die ein wer­ti­ges und ro­bus­tes Ob­jek­tiv­ge­häu­se schät­zen, wer­den mit den Sa­myangs al­so Kom­pro­mis­se ein­ge­hen müs­sen.

Neu­es­te Ent­wick­lun­gen von Sa­myang las­sen Spar­füch­se an­de­rer Ka­me­ra­sys­te­me auf­hor­chen: Das AF 14mm f/2,8 so­wie das AF 35mm f/1,4 sind ne­ben So­ny-e-mount auch für das Voll­for­mat­sys­tem von Ca­non (EF) er­hält­lich. So bleibt es span­nend ab­zu­war­ten, ob die Af-ob­jek­ti­ve von Sa­myang in na­her Zu­kunft wei­te­re Ka­me­ra­sys­te­me un­ter­stüt­zen wer­den. (th)

>> Die­ses Fo­to ist mit dem Ul­tra­weit­win­kelOb­jek­tiv Sa­myang 14mm f/2,8 FE ent­stan­den.

Testbilder auf der Heft-cd

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.