Donau Zeitung

Raum für Trau­er

In der neu­en Aus­seg­nungs­hal­le kann man in Ru­he Ab­schied neh­men

- VON CHRIS­TO­PHER PILZ Wittislingen · Blindheim · Auch · Lutzingen

War­me Far­ben, de­zen­ter Licht­ein­satz, bren­nen­de Ker­zen, ein blü­hen­der Baum in Weiß – die Far­be, die für Uns­terb­lich­keit steht – und grü­ne Pflan­zen, die für die Hoff­nung ste­hen.

Micha­el Wer­ner hat beim Neu­bau sei­ner Trau­er- und Ab­schied­shal­le nichts dem Zu­fall über­las­sen. Je­des De­tail hat ei­nen Sinn und ist dort aus gu­tem Grund an­ge­bracht oder auf­ge­stellt wor­den. „Ich woll­te ei­ne At­mo­sphä­re schaf­fen, in der sich die Trau­ern­den wohl­füh­len. Ei­nen Raum, in dem sich al­le – ob Kir­chen­mit­glied oder nicht – ganz auf sich und ih­re Trau­er kon­zen­trie­ren kön­nen und sich an­ge­mes­sen von dem ge­lieb­ten Fa­mi­li­en­mit­glied, Ver­wand­ten oder Freund, ver­ab­schie­den kön­nen“, er­klärt der Be­stat­ter sei­ne Be­weg­grün­de für den Bau. Auf knapp 100 Qua­drat­me­tern fin­den – au­ßer in Zei­ten der Co­ro­na-Pan­de­mie – et­wa 70 Per­so­nen Platz. Die Hel­lig­keit im Raum kann in­di­vi­du­ell an­ge­passt wer­den und der Zu­gang zur Aus­seg­nungs­hal­le im ers­ten Ober­ge­schoss ist auch für Per­so­nen im Roll­stuhl oder für kör­per­lich be­ein­träch­tig­te Men­schen durch ei­nen Auf­zug ge­währ­leis­tet.

Ser­vice und Hil­fe im Ernst­fall

Micha­el Wer­ners Be­stat­tungs­dienst hat sei­nen Ur­sprung 2008 in Bis­sin­gen, dort über­nahm er die Schrei­ne­rei Ernst. Be­reits ein Jahr spä­ter er­öff­ne­te er ein Bü­ro in Wit­tis­lin­gen und über­nahm Fried­hofs­diens­te in Lutz­in­gen, Blind­heim und Grem­heim. Seit 2015 be­treut er auch die Grä­ber hin­sicht­lich der Gr­ab­öff­nung, der -schlie­ßung und Gr­ab­pfle­ge. 12 Jah­re Er­fah­rung bringt Micha­el Wer­ner mit und ist mit sei­nem Team kom­pe­ten­ter An­sprech­part­ner im Trau­er­fall. Hin­ter­blie­be­ne wer­den op­ti­mal un­ter­stützt, vom To­ten­schein über die Be­stat­tungs­art bis hin zur Ab­schieds­fei­er mit frei­em Trau­er­red­ner küm­mert sich Be­stat­tun­gen Wer­ner. „In der heu­ti­gen Zeit hat kaum noch ei­ner das

Pri­vi­leg sich die Zeit für Trau­ern zu neh­men. Doch wir bie­ten auch Trau­er­fei­erTer­mi­ne an Sams­ta­gen und Sonn­ta­gen an. Dann ist kein Ur­laub nö­tig. Auch ein Kir­chen­aus­tritt ist bei uns kein The­ma: der Raum kann trotz­dem ge­nutzt wer­den“, so Micha­el Wer­ner. Zu­dem be­sitzt der Neu­bau ei­nen ei­ge­nen Ver­sor­gungs­raum in dem bis zu acht Per­so­nen im ei­ge­nen Kühl­raum bis zur Bei­set­zung auf­be­wahrt wer­den kön­nen und die Ver­stor­be­nen ge­wa­schen und an­ge­klei­det wer­den.

Ins­ge­samt ver­fügt Micha­el Wer­ner jetzt über et­wa 700 Qua­drat­me­ter Platz für Be­ra­tungs­ge­sprä­che im Bü­ro, die Aus­wahl des Sar­ges oder der Ur­ne im Aus­stel­lungs­raum, für die La­ge­rung und Ver­sor­gung der Ver­stor­be­nen und die Be­treu­ung der Hin­ter­blie­be­nen im neu­ge­bau­ten Ab­schieds­raum.

Der Bau wur­de in Re­kord­zeit um­ge­setzt und dau­er­te, von März die­ses Jahr bis zur Fer­tig­stel­lung am 20. Ok­to­ber, nur sie­ben Mo­na­te.

 ??  ?? In der Aus­seg­nungs­hal­le kön­nen sich die An­ge­hö­ri­gen in al­ler Ru­he von ih­ren Ver­stor­be­nen ver­ab­schie­den.
In der Aus­seg­nungs­hal­le kön­nen sich die An­ge­hö­ri­gen in al­ler Ru­he von ih­ren Ver­stor­be­nen ver­ab­schie­den.
 ??  ?? Be­stat­tun­gen Wer­ner in Wit­tis­lin­gen hat jetzt auch ei­nen na­gel­neu­en Ver­sor­gungs­raum mit Kühl­mög­lich­keit für bis zu acht Per­so­nen.
Be­stat­tun­gen Wer­ner in Wit­tis­lin­gen hat jetzt auch ei­nen na­gel­neu­en Ver­sor­gungs­raum mit Kühl­mög­lich­keit für bis zu acht Per­so­nen.
 ?? Fo­tos (4): C. Pilz ?? Mo­dern, hell, ein­la­dend – so kommt der Neu­bau von Be­stat­tun­gen Wer‰ ner mit gro­ßer Ab­schied­shal­le in Wit­tis­lin­gen da­her.
Fo­tos (4): C. Pilz Mo­dern, hell, ein­la­dend – so kommt der Neu­bau von Be­stat­tun­gen Wer‰ ner mit gro­ßer Ab­schied­shal­le in Wit­tis­lin­gen da­her.

Newspapers in German

Newspapers from Germany