Donau Zeitung

„Schrau­ben Würth“lässt sich in St­ein­heim nie­der

Die Fir­ma AH Burk­hart Im­mo­bi­li­en aus Altenmünst­er er­rich­tet das Ge­bäu­de im Ge­wer­be­ge­biet im Os­ten des Dil­lin­ger Stadt­teils

- VON BERT­HOLD VEH

St­ein­heim Bei die­sem Spa­ten­stich in Zei­ten des Co­ro­na-Lock­downs ist viel von An­pa­cken und Auf­schwung die Re­de. Im neu­en Ge­wer­be­ge­biet im Os­ten St­ein­heims lässt sich die Fir­ma Würth nie­der – ein Spe­zia­list für Mon­ta­ge- und Be­fes­ti­gungs­ma­te­ri­al. Et­wa ei­ne Mil­li­on Eu­ro wer­den An­ge­li­na und Ha­rald Burk­hart, die Chefs des Al­ten­müns­te­rer Un­ter­neh­mens AH Burk­hart Im­mo­bi­li­en, in das von ih­nen ge­plan­te Ge­bäu­de in­ves­tie­ren. Die Nie­der­las­sung von „Schrau­ben Würth“auf dem et­wa 2200 Qua­drat­me­ter gro­ßen Grund­stück wird ei­ne An­lauf­stel­le für Ge­wer­be­kun­den sein, er­läu­tert der Würth-Ex­pan­si­ons­lei­ter To­bi­as Rie­ger. Die Groß- und Au­ßen­han­dels­nie­der­las­sung be­lie­fe­re Hand­wer­ker und den Ein­zel­han­del.

Bis zu vier Mit­ar­bei­ter wer­den ein­mal, wie Rie­ger in­for­miert, im Dil­lin­ger Stadt­teil tä­tig sein. Im Au­ßen­dienst der Nie­der­las­sung sei­en wei­te­re 30 Be­schäf­tig­te. Be­reits im Ju­li 2021 will Würth in St­ein­heim er­öff­nen. Das Un­ter­neh­men Adolf Würth ist ei­ge­nen An­ga­ben zu­fol­ge markt­füh­rend in Deutsch­land, es be­schäf­tigt et­wa 7000 Mit­ar­bei­ter und er­wirt­schaf­te­te im Ge­schäfts­jahr 2019 ei­nen Ge­samt­um­satz von 2,09 Mil­li­ar­den

Eu­ro. Et­wa 3200 Au­ßen­dienst-Mit­ar­bei­ter von mehr als 550 Ver­kaufs­nie­der­las­sun­gen be­treu­en die Kun­den in Deutsch­land. Das Un­ter­neh­men ver­kauft Schrau­ben, Schrau­ben­zu­be­hör, Dü­bel, che­misch-tech­ni­sche Pro­duk­te, Mö­be­lund Bau­be­schlä­ge, Werk­zeu­ge, Be­vor­ra­tungs­und Ent­nah­me­sys­te­me

so­wie Pro­duk­te zum Ar­beits­schutz.

Die In­vestorFa­mi­lie Burk­hart dankt bei dem Orts­ter­min der Dil­lin­ger Stadt­ver­wal­tung. Dies sei ei­ne der schnells­ten Bau­ge­neh­mi­gun­gen, die er je er­hal­ten ha­be, sagt Ar­chi­tekt Ha­rald Burk­hart. Die In­fra­struk­tur mit dem na­he ge­le­ge­nen An­schluss an die neue B16 sei her­vor­ra­gend. Ober­bür­ger­meis­ter Frank Kunz spricht von ei­nem „tol­len Tag für St­ein­heim und Dil­lin­gen“.

Es sei sehr gut für die Re­gi­on, dass sich solch ein re­nom­mier­tes Un­ter­neh­men wie Würth hier nie­der­las­se.

„Und es freut mich, dass Men­schen in die­ser Zeit an­pa­cken und kräf­tig am Stand­ort Dil­lin­gen in­ves­tie­ren“, be­tont Kunz. Der Rat­haus­chef trägt auch beim Spa­ten­stich im Frei­en trotz der Ein­hal­tung von Ab­stand Mas­ke. Die Dil­lin­ger Fir­ma Krätz-Bau wird das neue Ge­bäu­de er­rich­ten. Auf den Hin­weis von Kunz, dass das Un­ter­neh­men auf vie­len Bau­stel­len im Land­kreis Dil­lin­gen zu­gan­ge sei, sagt Ge­schäfts­füh­rer Jo­sef Hert­le: „Wir sind ein re­gio­na­les Bau­un­ter­neh­men, und das lebt mit der Re­gi­on.“

 ?? Fo­tos: Vi­sua­li­sie­rung AH Burk­hart Im­mo­bi­li­en/Bert­hold Veh (5) ?? So soll die Nie­der­las­sung der Fir­ma Würth im Ge­wer­be­ge­biet im St­ein­hei­mer Os­ten ein­mal aus­schau­en. Die Fi­lia­le ist ei­ne An‰ lauf­stel­le für Ge­wer­be­kun­den.
Fo­tos: Vi­sua­li­sie­rung AH Burk­hart Im­mo­bi­li­en/Bert­hold Veh (5) So soll die Nie­der­las­sung der Fir­ma Würth im Ge­wer­be­ge­biet im St­ein­hei­mer Os­ten ein­mal aus­schau­en. Die Fi­lia­le ist ei­ne An‰ lauf­stel­le für Ge­wer­be­kun­den.
 ??  ?? An­ge­li­na Burk­hart
An­ge­li­na Burk­hart
 ??  ?? Frank Kunz
Frank Kunz
 ??  ?? Ha­rald Burk­hart
Ha­rald Burk­hart
 ??  ?? Jo­sef Hert­le
Jo­sef Hert­le
 ??  ?? To­bi­as Rie­ger
To­bi­as Rie­ger

Newspapers in German

Newspapers from Germany