Donau Zeitung

Wenn selbst amt­li­cher Na­tur­schutz schei­tert

- Ecology · Agriculture

Zu den Be­rich­ten „Wo­hin mit dem Klär‰ schlamm?“vom 18. No­vem­ber, „Ein har­tes Los für die Ge­mü­se­bau­ern“und „Prä­mi­en für Land­wir­te im Land­kreis“vom 23. No­vem­ber:

Pro­ble­me mit Klär­schlamm, Che­mie und Ni­trat, ein har­tes Los nicht nur für Ge­mü­se­bau­ern: Wer ei­ne ab­wei­chen­de Hal­tung zu Er­kennt­nis­sen der Wis­sen­schaft ein­nimmt, ist in Be­zug auf Co­vid-19 Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker und in Be­zug auf Aus­wir­kun­gen von Schad­stof­fen bzw. un­an­ge­mes­se­ner Flä­chen­nut­zung auf Na­tur und Um­welt Ver­tre­ter kon­ser­va­ti­ver Po­li­tik und Land­wirt­schaft oder ge­wöhn­li­cher Kon­su­ment.

Bi­po­la­re Stö­run­gen sind in post­fak­ti­schen Zei­ten die Norm: Il­lu­sio­nen über „si­che­re, nach­hal­ti­ge, hei­mi­sche Nah­rungs­mit­tel­pro­duk­ti­on“mit amt­li­chem Na­tur­schutz sind bei gleich­zei­ti­gen Ma­xi­mal­for­de­run­gen für glo­ba­len Agrar­han­del mit Ein­satz von Che­mie und Mas­sen­tier­hal­tung mög­lich.

Nach­hal­tig­keit ist Selbst­be­stim­mung mit dau­er­haf­tem Schutz der exis­ten­zi­el­len wie na­tür­li­chen Le­bens­grund­la­gen und Viel­falt – im In­ter­es­se kom­men­der Ge­ne­ra­tio­nen und ei­ner ge­lin­gen­den Zu­kunft auch für die Land­wirt­schaft.

Nach­hal­tig­keit be­ruht auf Be­rück­sich­ti­gung ethi­scher und öko­lo­gi­scher Ver­ant­wor­tung, die land­wirt­schaft­li­che Ver­tre­ter, wie die Her­ren B., nicht zu ken­nen schei­nen: Will­kom­men al­so in Trumps sin­ken­der Welt, in der Was­ser­ver­sor­ger Land­wir­ten dan­ken für sub­ven­tio­nier­te, par­ti­el­le Scho­nung des Grund­was­sers trotz (oder we­gen?) zu­neh­men­der Ge­fähr­dung von Ober­flä­chen­ge­wäs­ser und kom­mu­na­ler Trink­was­ser­ver­sor­gung; in der es Jahr­zehn­te dau­ert, die schäd­li­che Wir­kung von Che­mie, Über­dün­gung und Klär­schlamm auf Wie­sen und Fel­dern (we­gen Agrar­sub­ven­tio­nen?) zu er­ken­nen; in der die Ach­tung der Na­tur bes­ten­falls Not­wen­dig­keit und nie exis­ten­zi­el­les Be­dürf­nis ist und in der amt­li­cher Na­tur­schutz bei der Um­set­zung der FFH-Richt­li­ni­en und Ma­nage­ment­plä­ne für Schutz­ge­bie­te trotz ih­rer ver­küm­mer­ten Rest­na­tur wei­ter an (land-)wirt­schaft­li­chen In­ter­es­sen schei­tert.

Jo­sef Schrall­ham­mer, But­ten­wie­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany