Donau Zeitung

Der Win­ter kann kom­men

Der Dil­lin­ger Kreis­bau­hof ist für die kal­te Jah­res­zeit vor­be­rei­tet

- Dillingen · Auch · Lauingen · Höchstädt an der Donau

Land­kreis Die Mit­ar­bei­ter des Kreis­bau­ho­fes sind für die dies­jäh­ri­ge Win­ter­dienst­sai­son laut Pres­se­mit­tei­lung bes­tens ge­rüs­tet. So fand die Win­ter­dienst-Ver­samm­lung, im Ver­lauf de­rer die Mit­ar­bei­ter ent­spre­chend un­ter­wie­sen und die Fahrt­rou­ten fest­ge­legt wur­den, be­reits statt. Zu­dem sind sämt­li­che er­for­der­li­chen Fahr­zeu­ge und Ge­rä­te für die kom­men­den Ein­sät­ze im Win­ter­dienst vor­be­rei­tet. Der Win­ter­dienst er­folgt grund­sätz­lich in zwei Schich­ten in der Zeit von 4 Uhr mor­gens bis 22 Uhr abends. In ex­tre­men Wit­te­rungs­si­tua­tio­nen wird

um die Uhr ge­räumt und ge­streut. Für den Fall ei­nes plötz­li­chen Win­ter­ein­bru­ches kön­nen die Streu­ge­rä­te schnell auf die Trä­ger­fahr­zeu­ge (LKW/Unimog) auf­ge­setzt und die Schnee­pflü­ge mon­tiert wer­den. Zu­sam­men mit der staat­li­chen Stra­ßen­meis­te­rei Dil­lin­gen be­trägt das zu be­treu­en­de klas­si­fi­zier­te Stre­cken­netz im Land­kreis Dil­lin­gen rund 450 Ki­lo­me­ter auf­ge­teilt in 15 zu be­treu­en­de Be­zir­ke.

Der Land­kreis stellt fünf ei­ge­ne Fahr­zeu­ge und drei Fremd­fahr­zeu­ge für den Win­ter­dienst be­reit. Auch der Rad­weg ent­lang der al­ten B16 von Lau­in­gen nach Höch­städt wird vom Land­kreis ge­räumt und ge­streut. Al­lein das Kreis­stra­ßen­netz um­fasst 229 Ki­lo­me­ter.

Zum Ein­satz kommt die Feucht­salz-Tech­no­lo­gie, bei der ne­ben Salz auch So­le auf die Fahr­bahn ge­streut wird. Der So­le­an­teil kann va­ri­iert wer­den, so­dass auch ei­ne ef­fek­ti­ve Prä­ven­tiv-Streu­ung mög­lich ist, noch be­vor über­haupt ei­ne Eis-, oder Schnee­glät­te ent­steht. Durch ei­nen hö­he­ren So­le­an­teil bleibt das So­leSalz-Ge­misch län­ger auf der Stra­ße lie­gen, wo­durch die Weh­ver­lus­te re­du­ziert wer­den und sich der Salz­ver­rund brauch re­du­ziert. Für die Streu­ung sind ins­ge­samt 2200 Ton­nen Salz vor­rä­tig. Um den rich­ti­gen Ein­satz­zeit­punkt zu tref­fen, wur­den vor drei Jah­ren im Land­kreis an fol­gen­den Stra­ßen so­ge­nann­te Wet­ter­mel­deS­ta­tio­nen er­rich­tet: DLG35 bei Oberbechin­gen, B16 bei Gun­del­fin­gen und Höch­städt, St2212 bei Hoch­dorf und St 2033 bei Pret­tels­hofen so­wie an der St2032 bei Ful­ten­bach. Die Sta­tio­nen lie­fern noch ge­naue­re Aus­sa­gen über die Ent­wick­lung der Wit­te­rung. Da­durch kann schnel­ler auf Än­de­run­gen der Wet­ter­la­ge re­agiert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany