Donau Zeitung

Beim Um­gang mit Ad­blue auf Sau­ber­keit ach­ten

-

Wer Ad­blue aus ei­nem Ka­nis­ter nach­füllt, geht da­bei bes­ser mög­lichst vor­sich­tig zu Wer­ke und ach­tet auf Sau­ber­keit. Schon leich­ter Schmutz im Ad­blue-Tank könn­te die Ab­gas­rei­ni­gung schä­di­gen. Die flüs­si­ge Harn­stoff­lö­sung Ad­blue ist nö­tig, um in mo­der­nen Die­selSCR-Kats Stick­oxi­de zu re­du­zie­ren, er­läu­tert der TÜVv Süd.

Wirkt die Flüs­sig­keit län­ger auf Stahl und Bunt­me­tal­le ein, kann sie hier aber Schä­den her­vor­ru­fen. Das gilt auch für Kunst­stof­fe und La­cke. Soll­te al­so beim Nach­fül­len et­was da­ne­ben­ge­hen, wa­schen Au­to­fah­rer die Stel­len bes­ser mit viel Was­ser ab.

Ge­ne­rell ist ein sorg­sa­mer Um­gang an­ge­bracht. Ad­blue sei zwar nicht gif­tig, doch es kön­ne Au­gen, Haut und Atem­we­ge rei­zen, war­nen die Prüf­ex­per­ten. Da­her gilt auch hier: Bei Haut­kon­takt so­fort mit viel Was­ser ab­wa­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany