Wen­de in der Schul­po­li­tik

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

Über kein The­ma wur­de in der Bil­dungs­po­li­tik lan­ge so ge­strit­ten wie über die Leh­rer­stel­len. Die Staats­re­gie­rung be­grün­de­te ih­re Zu­rück­hal­tung meist mit der de­mo­gra­fi­schen Ent­wick­lung. Bei im­mer we­ni­ger Kin­dern kön­ne auch die Zahl der Päd­ago­gen nicht be­lie­big er­höht wer­den. Die Si­tua­ti­on hat sich grund­le­gend ge­än­dert. Nicht nur der Schü­ler­rück­gang fiel deut­lich ge­rin­ger aus als er­war­tet, es ka­men auch tau­sen­de Flücht­lings­kin­der in Bay­ern an und es wer­den vie­le wei­te­re kom­men.

Das Kul­tus­mi­nis­te­ri­um hat mit ei­nem Maß­nah­men­ka­ta­log re­agiert und mehr als tau­send neue Plan­stel­len ge­schaf­fen. Fakt ist je­doch auch, dass schon heu­te im­mer mehr Schü­ler oh­ne aus­rei­chen­de Deutsch­kennt­nis­se vor al­lem die Grund- und Mit­tel­schu­len vor ge­wal­ti­ge Her­aus­for­de­run­gen stel­len. Das Pro­blem wird sein, qua­li­fi­zier­tes zu­sätz­li­ches Per­so­nal zu fin­den.

Wäh­rend die War­te­lis­ten der fer­tig aus­ge­bil­de­ten Re­al­schul- und Gym­na­si­al­leh­rer nach wie vor lang sind, sind die Re­ser­ven für die Volks­schu­len aus­ge­schöpft. Oh­ne krea­ti­ve Lö­sun­gen – drei­glied­ri­ges Schul­sys­tem hin oder her – wird es in Zu­kunft nicht mehr ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.