Ma­ri­ne Le Pen gab ih­re Stimm­kar­te wei­ter

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Das Man­dat ei­nes EU-Ab­ge­ord­ne­ten ist streng per­sön­lich und nicht über­trag­bar – doch die Che­fin der rechts­ex­tre­men Front Na­tio­nal (FN) in Frank­reich, Ma­ri­ne Le Pen, hat im EU-Par­la­ment in Straß­burg ei­nen Frak­ti­ons­kol­le­gen für sich ab­stim­men las­sen. Dies lös­te am Don­ners­tag im Plenar­saal Em­pö­rung aus. Par­la­ments­prä­si­dent Mar­tin Schulz (SPD) wur­de auf­ge­for­dert, Sank­tio­nen zu prü­fen. Der Vor­sit­zen­de der kon­ser­va­ti­ven EVP-Frak­ti­on, Man­fred We­ber (CSU), sprach von „mut­maß­li­chem Be­trug“und kri­ti­sier­te Le Pens Ver­hal­ten als „an Frech­heit nicht zu über­bie­ten“.

Ma­ri­ne Le Pen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.