Ei­ne per­sön­li­che Ent­schei­dung

Donauwoerther Zeitung - - Bayern - Mam­mo­gra­fie

Es ist kei­ne leich­te Ent­schei­dung für Frau­en ab 50, und es gibt auch kei­ne all­ge­mein­gül­ti­ge Emp­feh­lung da­zu für al­le Frau­en: Sol­len sie an der Rei­hen­un­ter­su­chung zur Brust­krebs-Früh­er­ken­nung, dem Mam­mo­gra­fie-Scree­ning, teil­neh­men oder nicht? Je­de Frau muss das für sich über­le­gen, un­ter Be­rück­sich­ti­gung ih­rer Psy­che, ih­rer Ein­stel­lun­gen und ih­res per­sön­li­chen Ri­si­kos.

Wich­tig aber ist für al­le Frau­en ei­ne gründ­li­che In­for­ma­ti­on, auf de­ren Ba­sis sie ei­ne ver­nünf­ti­ge Ent­schei­dung tref­fen kön­nen. Denn das geht nur, wenn man Be­scheid weiß über Vor- und Nach­tei­le. Man­cher Vor­teil wird für die ei­ne Frau schwe­rer wie­gen, man­cher Nach­teil für die an­de­re. Be­grü­ßens­wert aber ist, dass bei der Auf­klä­rung über die­se Vor- und Nach­tei­le heu­te nicht mehr nur mit re­la­ti­ven, son­dern mit den weit bes­ser ver­ständ­li­chen ab­so­lu­ten Zah­len ar­gu­men­tiert wird. Al­so nicht mehr nur mit der An­ga­be, „das Ri­si­ko wird um 40 Pro­zent ge­senkt“, son­dern auch mit kon­kre­ten Zah­len, was das be­deu­tet und wie vie­le Frau­en durch das Scree­ning ge­ret­tet wer­den.

Po­si­tiv auch, dass es Ver­bän­de wie die Selbst­hil­fe­ver­ei­ni­gung „Ma­ma­zo­ne“gibt, die seit vie­len Jah­ren wirk­lich um­fas­send über das The­ma Brust­krebs in­for­miert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.