Nä­hen mit Gui­do

Der De­si­gner sucht den bes­ten Schnei­der

Donauwoerther Zeitung - - Medien - VON CAROLIN OEFNER

Män­ner und Nä­hen – ein eher un­ge­wöhn­li­cher An­blick. Au­ßer bei Gui­do Ma­ria Kret­sch­mer. Der De­si­gner hat sein Wis­sen über Mo­de schließ­lich nicht über Nacht er­wor­ben. Viel­mehr be­gann sei­ne Kar­rie­re da­mit, dass er als Neun­jäh­ri­ger ei­ne Näh­ma­schi­ne ge­schenkt be­kom­men hat. Un­ter an­de­rem da­von er­zählt er in sei­ner neu­en Sen­dung „Ge­schickt ein­ge­fä­delt“, die am Di­ens­tag, 3. No­vem­ber, um 20.15 Uhr auf Vox star­tet.

Al­lein der Sen­de­platz ver­rät be­reits, dass sich die Sen­der­ver­ant­wort­li­chen von dem Näh­wett­be­werb viel ver­spre­chen. Denn „Ge­schickt ein­ge­fä­delt“löst die er­folg­rei­che Exis­tenz­grün­der­show „Die Höh­le der Lö­wen“ab – mit der der Pri­vat­sen­der meist mehr als zwei Mil­lio­nen Zu­schau­er er­reich­te und be­acht­li­che Markt­an­tei­le um die acht Pro­zent er­ziel­te. Der Best­sel­ler­au­tor und „Shop­ping Queen“-Mo­de­ra­tor Kret­sch­mer soll dar­an naht­los an­knüp­fen – als Mit­glied ei­ner Ex­per­ten­ju­ry.

Geht es bei der Do­kuso­ap „Shop­ping Queen“nur dar­um, dass sich Kan­di­da­ten ein mög­lichst stim­mi­ges Out­fit zu ei­nem vor­ge­ge­be­nen Mot­to zu­sam­men­stel­len und von Kret­sch­mer be­wer­ten las­sen, steht bei „Ge­schickt ein­ge­fä­delt“jetzt der ge­sam­te Her­stel­lungs­pro­zess bis zum fer­ti­gen Klei­dungs­stück im Mit­tel­punkt. „Es ist für mich fast ei­ne lo­gi­sche Kon­se­quenz, denn es ver­bin­det mei­ne tex­ti­le Aus­bil­dung mit mei­ner Tä­tig­keit als Fern­seh­schaf­fen­der“, sagt Kret­sch­mer über das TV-For­mat. Und der 50-Jäh­ri­ge ver­spricht, ei­ni­ges aus sei­nem „per­sön­li­chen Näh­käst­chen“aus­zu­plau­dern.

Mit zwei wei­te­ren Ju­ro­ren wird er ins­ge­samt acht Kan­di­da­ten be­gut­ach­ten. Die Hob­by­nä­her müs­sen je­de Wo­che be­wei­sen, was sie kön­nen. Haupt­ge­winn ist ein Gast­auf­ent­halt an ei­ner be­kann­ten Pa­ri­ser Mo­de­schu­le. Kret­sch­mer ge­fällt das For­mat, „weil am An­fang je­der mal ein Hob­by­schnei­der ist“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.