Ein klei­nes Ri­si­ko bleibt

Donauwoerther Zeitung - - An Donau, Lech Und Schmutter -

Das Ziel ist ehr­gei­zig. Obern­dorf, Eg­gel­stet­ten und Flein sol­len ih­ren ei­ge­nen Dor­f­la­den be­kom­men. Die Initia­to­ren schie­len ger­ne nach Wol­fer­stadt, Daiting, Rög­ling, Tag­mers­heim oder Huis­heim. Dort gibt es be­reits orts­na­he Ver­sor­gungs­lä­den – al­le­samt sind sie er­folg­reich. Das Kon­zept ist fast im­mer das glei­che: von der Ge­mein­de er­baut, von Pro­fis be­trie­ben, von den Bür­gern ge­tra­gen.

In den klei­ne­ren Ort­schaf­ten des Ju­ra sind die Vor­aus­set­zun­gen al­ler­dings an­ders als am Lech: Die Kom­mu­nen sind klei­ner, die nächs­ten Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten weit ent­fernt. Dass am En­de in Obern­dorf ein klei­nes fi­nan­zi­el­les Ri­si­ko bleibt, wis­sen die Ver­ant­wort­li­chen, wird die Kon­kur­renz hier doch grö­ßer sein. In der na­hen Um­ge­bung lo­cken die Ein­kaufs­märk­te in Bäu­men­heim, Mer­tin­gen und Rain. Aber es geht um mehr: um ein klei­nes Stück Hei­mat, das man be­wah­ren möch­te. So ein ei­ge­ner La­den kann sich zu ei­nem Treff­punkt, zu ei­ner Be­geg­nungs­stät­te, ei­nem Ort „ge­gen die An­ony­mi­sie­rung“ent­wi­ckeln.

Das al­lein lohnt die Initia­ti­ve. Und wenn dann nach ei­ner An­fangs­pha­se auch noch ein klei­ner Ge­winn her­aus­kommt, dann wä­re man zu­frie­den. Heu­te spricht man in ei­nem sol­chen Fall neu­deutsch von ei­ner „Win-win-Si­tua­ti­on“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.