Ka­tes Spei­se­kar­te

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Ei­ne Me­nü­kar­te von Wil­li­am und Ka­tes Hoch­zeit im April 2011 hat bei ei­ner On­li­ne-Auk­ti­on kaum je­man­dem ge­schmeckt. Le­dig­lich ein Bie­ter stei­ger­te bis zum En­de der Auk­ti­on mit. Er be­kam die Kar­te nach An­ga­ben des US-Auk­ti­ons­hau­ses Na­te D. San­ders in Los Angeles für 1250 Dol­lar (um­ge­rech­net rund 1135 Eu­ro). Das Min­dest­ge­bot lag bei 1000 Dol­lar. Die Kar­te kün­digt ein Drei-Gän­ge-Me­nü an: Lachs und Mee­res­früch­te mit Sa­lat als Vor­spei­se, Lamm mit Ge­mü­se und Kar­tof­feln als Haupt­spei­se und Eis und Ku­chen als Nach­tisch.

Lie­be Le­ser, sind sie auch so fix und fer­tig, weil Ih­nen die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on plötz­lich den Bier­schin­ken ver­bie­ten will? Dann hö­ren sie lie­ber mal auf Opa Gus­tav Ger­neth! Er ist 110, da­mit der äl­tes­te Deut­sche, Neue Welt hat ihn be­sucht, ei­nen quietsch­fi­de­len Wurs­tes­ser vor­ge­fun­den. Hah! „Ver­schont mich mit Diä­ten“hat Opa Ger­neth of­fen­bar ver­kün­det und vor der Neu­en Welt ein Lob­lied auf Rou­la­de, Steak und Schmalz ge­hal­ten.

So et­was darf in die­sen wurst­feind­li­chen Zei­ten nicht ver­heim­licht wer­den, eben­so we­nig wie die­ser Tipp von Opa Ger­neth: „Nie­mals auf den Hin­tern set­zen, sonst wird er steif“. Die­se Kolumne schrei­ben wir da­her im Ste­hen, bei­ßen ab und zu von un­se­rer le­cke­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.